Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
viel Geld für null Service
#1
Nach einem Jahr ist jetzt leider die Enttäuschung groß. Mein St1x habe ich knapp 5000 km bewegt und nun steht es seit drei Monaten beim Fachhändler. Es hat einen Leistungsverlusst, den mein Händler nicht repariert bekommt. Stromer reagiert weder auf Mails von mir, noch von ihm. Der Händler nimmt nun mein Rad zurück und ich schaue nach einem anderen Hersteller. Anwalt wurde seitens des FH gegen Stromer eingeschaltet. Wahrscheinlich muss nur der Drehmomentsensor für 140 Euro getauscht werden. Der Kundenservice von Stromer ist eine absolute Katastrophe. Mein Fachhändler verkauft aufgrund dessen keine Räder mehr von diesem Hersteller und auch ein zweiter Radladen, den ich um Hilfe gebeten habe, distanziert sich von dem Hersteller und verkauft nur noch den Bestand ab. Ich hab keine Erfahrung was andere Hersteller anbelangt, bei Stromer kann ich aber sagen, Hände weg! Viel Geld, null Service...
Zitieren
#2
Ruf doch mal bei Mystromer AG in Oberwangen an. Aber eigentlich ist dein Händler schuld da er es nicht auf die Reihen kriegt und nicht Stromer.
Zitieren
#3
An soviel Kundenfreundlichkeit scheint Stromer kein Interesse zu haben, sonst liese sich im Netz die Telefonnummer finden....
Kontaktaufnahme nur per Mail und darauf wird nicht reagiert
Zitieren
#4
Ja das ist leider so. Wir mussten 2,5mobate warten bis unsere Felge repariert war und die Lieferung eines neuen hinterreifens dauerte auch gute 3 Wochen. So geil ich die Räder auch finde, vom Service bin ich auch mehr als nur enttäuscht. Hoffe das Stromer da noch erheblich nachbessert. Ich höre von immer mehr Händlern die die Stromer aus ihrem Angebot nehmen um ihre Kunden nicht weiter zu verärgern.

Mein Händler zum Beispiel hat auch keine Möglichkeit mal jemanden von Stromer direkt zu kontaktieren. Die Kontaktaufnahme läuft aber stets über ein E-Mail Service Portal, und die Antworten alles andere als direkt
Zitieren
#5
Hallo Eleni

das ist wirklich sehr schade, dass Du solch schlechte Erfahrungen machen musstest.

Was ich nicht verstehe ist: wenn es der Drehmoment Sensor ist - wieso wechselt ihn dein Händler nicht einfach?

Trotzdem sollte man meinen, dass der Hersteller den Endkunden und zum Teil die Händler nicht einfach im Stich lassen kann, das ist höchst ignorant.

Keine Ahnung woran das liegt? Enorm mangelnde Ressourcen?

Hast Du schon eine Idee was Du Dir nun zulegen möchtest?
Zitieren
#6
(07.07.2019, 14:31)Hannes Buskovic schrieb: Keine Ahnung woran das liegt? Enorm mangelnde Ressourcen?

Naja,

dann müssen die Ressourcen dauerhaft fehlen, denn ich hab diese Probleme seit dem Kauf vor fast zwei Jahren.

Weil es mit inzwischen (schon lange) zu bunt geworden ist, habe ich notgedrungen selbst ein Ersatzteillager angelegt.

Auch einen Drehmomentsensor habe ich btw. auf Lager, da diese Fehlkonstruktion ständig für Probleme gut ist.

Ich kann nicht wegen jedem Furz monatelang auf mein Alltagsfahrzeug verzichten.

Stromer scheint den deutschen Markt abgeschrieben zu haben.

Zumindest den lokalen Markt.

Kaum ein lokaler Händler tut sich diese Ignoranz und grenzenlose Arroganz noch an.

Demgegenüber verkauft seit Neustem ein großer Onlinehändler Stromer-Räder:

https://www.fahrrad-xxl.de/fahrraeder/e-...er.stromer

Junger Vadder, den Käufern wünsche ich alles erdenklich Gute. Confused 

Eine Dauerbaustelle ohne lokale Anlaufstelle.

Schlimmer geht fast nimmer...
Zitieren
#7
Hallo Hannes,
Ich bin der Meinung, dass es der Sensor ist. Der FH meint, er habe nachgesehen und der Sensor sei ok. Wenn ich ihn selber wechseln würde, bekomme ich ein Problem mit der Garantie. Es spielt auch keine Rolle mehr, woran es liegt. Ich selber fühle mich den Reparaturen nicht gewachsen und es gibt hier anscheinend keine Werkstatt, die die Reparatur zukünftig an meinem Rad durchführen will. Auch zu diesem Thema äußert Stromer sich nicht. Sorry, ich wollte Ebike fahren und keine Zweiradmechanikarin werden. Im Gegensatz zu meinen Freundinnen kann ich nen Reifen wechseln, ne Schaltung und Bremsen austauschen. Aber bei mehr, möchte ich schon mich dem Luxus einer Werkstatt bedienen.

Zum Thema nächstes Rad: es wird wohl ein Riese Müller werden. Ich hätte gerne das Supercharger, bin mir aber noch nicht ganz sicher, gerade lese ich noch Forum. Die Proberfahrt auf dem 25 km/h Bike hat mir gut gefallen, nächste Woche fahre ich dann mal ein HS
Zitieren
#8
Sad Sehr schade.... Ich hatte schon einige Problemchen mit meinem ST2 im 3. Jahr, aber es gab wirklich nie Stress deswegen und alles wurde anstandslos ausgetauscht und schnell repariert. Auch weiss ich, das er (Servicetechniker) oftmals persönlich mit ihnen telefoniert hat, bzw. Ein Stromertechniker in diffizilen Fällen vorbei kam. 
Einzigster Aufreger jetzt: das ich so lange auf den vermeintlich problematischen Vorbau warten muss, der ausgetauscht werden muss auf freiwilliger Basis (Rückrufaktion Vorbau ST5)
Manchmal habe ich den Eindruck, die Probleme mit dem Support betreffen eher Deutschland? Huh
Zitieren
#9
Hallo Heike 

Deine Vermutung betreffend fehlenden Service in Deutschland teile ich. 

Ich kann mir nicht vorstellen derartigen Problemen bei stromvelo in Basel zu begegnen zum Beispiel. 

Wirklich sehr schade so oder so das kann man nicht machen wenn man ernst genommen werden will als Unternehmen. Ist ja enorm schlecht für die Reputation.
Zitieren
#10
(07.07.2019, 16:20)Hannes Buskovic schrieb: Hallo Heike 

Deine Vermutung betreffend fehlenden Service in Deutschland teile ich. 

Ich kann mir nicht vorstellen derartigen Problemen bei stromvelo in Basel zu begegnen zum Beispiel. 

Wirklich sehr schade so oder so das kann man nicht machen wenn man ernst genommen werden will als Unternehmen. Ist ja enorm schlecht für die Reputation.
Sad Ja.......wobei ich gerne auch mal die andere Seite dazu hören würde. Korrigiert mich....aber wenn ich es richtig verstanden habe, ist es nicht ganz so einfach eine Lizenz zu bekommen??? Mich würden die Hintergründe interessieren. Und wenn sie das sind, was ich glaube, dann sollte Stromer halt schon Sorge tragen, ihre Lizenznehmer entsprechend zu supporten. Ich bin Laie was die Szene/den Background solcher Lizenzen angeht.......... mein persönlicher Eindruck war aber bisher wirklich immer, das technische/materielle Fehler etc immer genau angeschaut wurden, entsprechend supportet, ausgetauscht und behoben wurden. Wenn der Servicetechniker nicht weiterkam, kam jemand von STromer selbst und hat sich der Sache angenommen.

Nachtrag: ich habe meine letzte Velovignette bei einem Händler geholt, der für mich neu war, weil sonst überall ausverkauft. Als das Thema STromer aufkam, sagte er nur, er habe sich um eine solche Lizenz beworben und sie nicht bekommen, weil er die Kriterien nicht erfüllt habe??? Was sind solche Kriterien?
Zitieren


Gehe zu: