Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST3 Unterstützung nach externer Akkuaufladung oftmals geringer
#1
Hallo,
ich fahre mein ST3 seit gut 800 KM und bin recht angetan von dem Bike.
Jedoch ist mir bereits mehrfach aufgefallen, dass die Unterstützung nach dem Einsetzen des (extern) aufgeladenen Akku spürbar geringer war.
Habe mich dann schon dabei ertappt, dass ich glaubte auf Stufe 2 (Tour) zu fahren, statt auf Stufe 3. Kalibrierung des Sensors oder Neustart des Systems konnten das nicht beheben.

Gestern konnte ich es wieder gut beobachten. Bei 100% Sensor und Stufe 3 reicht normalerweise ein leichtes "pedalieren" um den Motor in Wallung zu bringen, doch zu diesem Zeitpunkt wurde die Unterstützung bei zu geringem Druck auf die Pedale abgeschaltet. Ich habe dann den Sensor erst auf 90% (mit Betätigung der OK Taste) und dann wieder zurück auf 100% gestellt, danach funktionierte die Unterstützung wieder tadellos >> leichtes Pedalieren und der Motor schiebt kräftig an. Werde es aber weiter beobachten.

Kann es etwas damit zu tun haben, dass ich den Akku hin und wieder herausziehe ohne das System vorher runter zu fahren oder sollte man nach der mechanischen Entriegelung des Akku das System erst eimal herunterfahren, bevor man den Akku herauszieht ?

Habe hier im Forum auch schon vom Service-Menü gelesen und das man dort entsprechende Werte bezüglich des Sensors auslesen kann. Der Zugang mit Menü-Taste und Bremshebel hat zwar funktioniert, beim Zugriff auf das Service-Menü verlangt er jedoch eine Service-Menü PIN. Hat die nur der Händler ?

Gruß
Andreas
Zitieren
#2
Also mein Händler hat mir gesagt, dass ich vor entfernen des Akkus immer erst ausschalten soll, quasi wie am Pc
Grüße
Zitieren
#3
Da hast du natürlich Recht, wobei das Stromer System ja sicher nicht mit Windows läuft Wink , sonst wäre ein vorheriges Herunterfahren Pflicht. Big Grin 

Kann noch jemand was zur PIN zum Servicemenü sagen ? Die normale PIN zum entsperren des Rades ist es jedenfalls nicht.
Zitieren
#4
(22.06.2019, 11:36)Stanko3 schrieb: Hallo,
.....
Jedoch ist mir bereits mehrfach aufgefallen, dass die Unterstützung nach dem Einsetzen des (extern) aufgeladenen Akku spürbar geringer war.
Habe mich dann schon dabei ertappt, dass ich glaubte auf Stufe 2 (Tour) zu fahren, statt auf Stufe 3. Kalibrierung des Sensors oder Neustart des Systems konnten das nicht beheben.

Gestern konnte ich es wieder gut beobachten. Bei 100% Sensor und Stufe 3 reicht normalerweise ein leichtes "pedalieren" um den Motor in Wallung zu bringen, doch zu diesem Zeitpunkt wurde die Unterstützung bei zu geringem Druck auf die Pedale abgeschaltet. Ich habe dann den Sensor erst auf 90% (mit Betätigung der OK Taste) und dann wieder zurück auf 100% gestellt, danach funktionierte die Unterstützung wieder tadellos >> leichtes Pedalieren und der Motor schiebt kräftig an. Werde es aber weiter beobachten.

Kann es etwas damit zu tun haben, dass ich den Akku hin und wieder herausziehe ohne das System vorher runter zu fahren oder sollte man nach der mechanischen Entriegelung des Akku das System erst eimal herunterfahren, bevor man den Akku herauszieht ?

Habe hier im Forum auch schon vom Service-Menü gelesen und das man dort entsprechende Werte bezüglich des Sensors auslesen kann. Der Zugang mit Menü-Taste und Bremshebel hat zwar funktioniert, beim Zugriff auf das Service-Menü verlangt er jedoch eine Service-Menü PIN. Hat die nur der Händler ?

Gruß
Andreas
M. E. sind die Systeme ST3 und ST5 nicht so unterschiedlich.
Ab und zu lade ich auch extern (ST5) und entnehme den Akku auch ohne das System vorher runterzufahren. Nach meiner Beobachtung ist zumindest bei der Unterstützung kein Unterschied.  Ob der Akku ev. weniger geladen wird müsste ich noch mal prüfen. Aufgefallen ist mir aber dabei auch noch nicht wirklich was.

Dass mit der Service Pin würde mich auch interessieren.

VG Scultetus
Zitieren
#5
Nur zur Info, ich habe bereits die neuste FW 4.1.3.3 auf meinem ST3. Ob es die Abfrage der Servicemenü PIN erst seit dem Update gibt, kann ich leider nicht sagen.
Zitieren
#6
(26.06.2019, 10:13)Stanko3 schrieb: Nur zur Info, ich habe bereits die neuste FW 4.1.3.3 auf meinem ST3. Ob es die Abfrage der Servicemenü PIN erst seit dem Update gibt, kann ich leider nicht sagen.

Hattest du seit dem Kauf vom ST3 die neue FW drauf?
Nicht das da irgend ein Bug drin ist. Mit dem Pin für das Servicemenü wäre mehr als nur Mist  Dodgy
Zitieren
#7
Die neue FW war beim Kauf noch nicht drauf. Die habe ich letzte Woche zugewiesen bekommen, nach einer Mail an Stromer.
Zitieren
#8
Kannst du sagen ob deine Probleme nach dem Update kamen?
Zitieren
#9
Also die gefühlt schwächere Unterstützung nach externer Aufladung war bereits mit der alten FW vorhanden. Von daher kann ich nichts Negatives zur neuen FW sagen. Ob es die Abfrage der Servicemenü PIN erst seit dem Update gibt, kann ich leider nicht sagen da ich das Servicemenü erst die Tage zum ersten Mal versucht habe zu erreichen.
Zitieren
#10
Möchte hier bezüglich der Service-Menü PIN Entwarnung geben. Scheinbar gibt es verschiedene Methoden zum Service-Menü. Bei der, wo man zuerst den rechten Bremshebel zieht, gibt es in der Tat keine PIN Abfrage.

Meine TMM-Sensorwerte offset/adjust lagen bei 0,858V, während der "voltage" Wert zwischen 0,842 und 0,852 schwankte. (Sensoreinstellung 100%)
Zitieren


Gehe zu: