Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Beratung zum Kauf eines ST5 ABS
#1
Hallo alle zusammen,


ich spiele seit längerem mit dem Gedanken ein S Pedelec zu kaufen
. Da ich leidenschaftlich Rennrad gefahren bin, macht mir schnelles fahren Spaß, weswegen nur ein S Pedelec infrage kommt.
Ich
möchte das Rad zukünftig in den Sommer Monaten nutzen, um damit zur Arbeit zu fahren. Mein hin/Rückweg sind so ca. 40 Km.


Ich habe nun ein Paar verschiedene S Pedelec
Probe gefahren, darunter Riese&Müller superdelite das Klever X Speed leider ohne pinion Getriebe und die Stromer St2 und das St5 sowohl das alte aus 2020 ohne ABS und das neue 2021 ABS Modell sowohl mit Federgabel und Sattelstütze und einmal ohne. Beim >St5 finde ich die vordere Federgabel allerdings ihr Geld nicht Wert, dafür ist der Federweg zu Marginal als das Sie einen großen Nutzen hat, die Sattelstütze ist allerdings ein muss.


Was soll ich sagen das Stromer
ST5 ist mein absoluter Favorit. Der Heckmotor mit 45NM in Verbindung mit der XTR DI2 ist absolut der Hammer. Das Ding geht sowas von ab, das ist einfach Wahnsinn. Das Rad fährt sehr stabil und die Sitzgeometrie geht absolut in Ordnung.
Weitere Vorteile die Supernova M99 Pro.
Zum Akku und KM schaffen habe ich leider keine Erfahrung. Wie seht Ihr das was ist auf Stufe 1,2,3 oder S
möglich wenn man Spaß haben will. Welche Reichweiten sind möglich.
Da ein Stromer ja nun nicht gerade die günstigste Anschaffung
ist, würde ich euch gerne fragen, ob es auch Nachteile oder größere Probleme mit dem Stromer gibt. Da Stromer ja an einen französischen Unternehmer verkauft wurde, frage ich mich wird Stromer in ein paar Jahren noch sein und werden Probleme nun besser angegangen.


Was ich bisher rausgefunden habe ist, das der Service und
die Ersatzteilbeschaffung in Deutschland nicht gerade der beste sein soll und man teils lange warten muss.
Dann was mir auch sofort
aufgefallen ist die Schutzbleche vorne viel zu kurz sind. Gibt es da eine Möglichkeit diese zu Verlängern oder andere zu Montieren. Es scheinen Bleche aus Alu zu sein?


Dann habe ich gelesen das die
TRP Bremsen nicht die besten sein sollen und teilweise viele Probleme mit Quietschen hatten, wenn ja woran liegt das und wie kann man das beheben.
Da ich die ABS Variante
bevorzuge möchte ich gerne wissen gibt es da auch Nachteile oder sind Ersatzteile teurer als ohne da Stromer es da ja gerade neu im Programm hat. Ich fand die Bremse mit ABS, hatte deutlich mehr biss als ohne.
Was muss man noch beachten oder was macht Probleme an dem Bike
. Habe noch gehört die Pirelli Reifen sollen im nassen nicht wirklich toll sein.


Was mich auch Interessieren würde, warum geht Stromer von der
XTR Di2 zurück auf die XT Di2 hat das einen besonderen Grund technischer Natur oder hat Stromer bzw Shimano Lieferprobleme, das man diesen Schritt geht. Weil die 1 Charge von den neuen ST5 ABS haben alle eine XTR DI2 die bereits geliefert wurden.


Eine Sache noch gibt es eine Möglichkeit nachzurüsten das der Akkustand der
DI2 im Display angezeigt wird. Ist es auch möglich, wenn ich mir dazu ein Garmin 1030Plus kaufe das man den Shimano D-Fly nachrüstet damit man die Ganganzeige sehen kann usw. Habe gehört das D-Fly wird im Oberrohr am Akku der DI2 angeschlossen und das war's.

Rüstet ein Stromer Händler das auch nach oder erlischt dadurch die Garantie.


Ich
weiß, es sind eine Menge Fragen doch hoffe ich auf zahlreiche Antworten.
Danke im Voraus.
Zitieren
#2
Schau dir mal auf Youtube das Videos von ewheelz an. Dort werden einige deiner Fragen beantwortet. Der User ist, glaub ich, auch hier aktiv. Er hat ein Garmin am Rad und auch die gewünschte Ganganzeige.
Schutzblechverlängerungen gibt es aus dem 3D Drucker vom Holländer und über andere Bremsbeläge gibt es im Technikbereich einen längeren Thread.
Viel Erfahrungswerte vom neuen ABS ST5 wirst du wohl noch nicht bekommen. Ich habe das Modell ohne Abs und eine ähnliche Pendelstrecke wie du (km mäßig). Bei mir reicht der Akku meist für 2x hin und zurück (ca. 80 km). Allerdings kannst du das nicht als Maßstab nehmen. Grade der Faktor Wind ist bei mir echt entscheidend! Mein Streckenprofil ist eher flach und ich fahre morgens gemütlich, nach Feierabend zügig. Nur Vollgas würde es sicher nicht 2x klappen! Neben Streckenprofil und Wind kommt es natürlich auch noch auf das Systemgewicht, Verkehrsverhältnisse, Ampeln, Kreuzungen, etc.. an. Das musst du testen. 
Was ich dir sagen kann, ist, dass es mir eine riesen Freude macht mit dem Rad zu fahren. Das St5 ist einfach klasse. 
Zum Werkstattservice kann ich noch nicht allzu viel sagen. Bis jetzt hatte ich in 5 Monaten einen Aufenthalt wegen einer defekten Ladebuchse. Mein Händler hat das Rad bei mir zu Hause abgeholt und es mir 2 Wochen später wieder auf den Hof gestellt. Ich muss aber dazusagen, dass es sich zeitlich hingezogen hat, weil ich nicht zu Hause war und das Rad nicht entgegen nehmen konnte.
Zitieren
#3
Auf meinen Probefahrten fand ich die TRP des ST5 immer super bissig. Quietschen ist meist eine Sache der Beläge.
Bei 40km * 2 wäre es gut, du bittest deinen Arbeitgeber um Erlaubnis auf der Arbeit laden zu dürfen.
Zitieren
#4
Ich habe keine Probleme mit den TRP Bremsen bei meinen ST5 ja sie quietschen manchmal bei nässe. aber ich bremse 90% nur mit Rekuperation.
Zitieren
#5
(20.07.2021, 22:56)raser6 schrieb: Beim >St5 finde ich die vordere Federgabel allerdings ihr Geld nicht Wert, dafür ist der Federweg zu Marginal als das Sie einen großen Nutzen hat, die Sattelstütze ist allerdings ein muss.

Ist Dir aufgefallen, dass die Geomtrie - also speziell das Lenkverhalten - mit und ohne Federgabel gleich ist? Deren Aufgabe ist es, bei Stromertempo Dolendeckel und Teerränder wegzubügeln. Wenn sie das auf Deiner Route nicht schafft, ist ein Stromer keine Option für Dich; es gibt vollgefederte Tretmühlen, die mit jeder Unebenheit klarkommen.

Wenn Du aber vielleicht gar keine Federgabel brauchst, dann:
  • Die Sattelstüze ist tatsächlich das NonPlusUltra, alee anderen sind nämlich unbrauchbar. Aber als Rennvelofahrer könnte die der schwankende Abstand Sattel-Pedal beim Antritt stören
  • Kürzlich wurde die lange erwartete neue Stückelung des Sensor-Basiswerts eingeführt. Das macht den ST5 bei Bedarf sparsamer - aber es gibt nuch keine neuen Daten dazu
  • Stimmt, der Günder hat die Firma verlassen und es kursieren die üblichen Horrosstories (von Lueten, die kaum wissen, was M&A bedeuted). Also lese Auslegeordnug dazu.
  • Ein Stromer ist nur so gut wie sein Mech. Dessen Aufgabe ist es auch, direkten Kontakt zum Werk zu pflegen. Ein "Ich habe eine E-Mail geschickt" ist da zu wenig. Frage den Mech, was es mit der Motorbremse auf sich hat. Die ist bei Stromer vielfältig - und so sollte seine Antwort sein
  • Die mech. Bremse ist nur für Notfälle, da ist je nach Temperatur und Feuchte ein Quitschen möglich. Im Alltagsbetrieb wird mit der Motorbremse gebremst.
  • Bisher war ein Kabellos-Modul bestandteil der Di2 - Installation. Bevor Du etwas vorhandenes nachrüstest, prüfe mit E-Tube, was schon da ist.
Zitieren
#6
erstmal vielen Dank für die Antworten.

Die Videos von ewheelz habe ich mir angesehen vielen Dank für den Hinweis. Das war auf jedenfall sehr Informativ und hat schon einiges beantwortet.
Dieser Holländer von dem er redet gibt es da ne Homepage oder ne Kontakt Adresse und hat jemand Erfahrungen was Schutzblech Verlängerungen kosten. 
Wow du schreibst Du kommst mit einer Akku Füllung also 80 Km weit das klingt doch gut, welche unterstützungsstufe fährst du denn dann wenn ich fragen darf. Mir ist natürlich auch immer klar wie die Verhältnisse sind wer Drauf sitzt und ob Berg auf und Berg runter, Gegenwind usw.
Ich habe 3 Händler in meiner Näher die alle Stromer vertreiben, wobei 2 Händler ganze 60 Km weg sind. Alle haben mir im Punkto Service ungefähr das gleiche gesagt das er hier nicht so wirklich toll ist und Kunden teils lange warten müssen. Sie haben aber auch die Hoffnung das durch den neuen Teil/Inhaber nun das Management und der Service besser wird. Wobei ich denke dank Corona ist das gerade überall so ne Sache mit Ersatzteile.
Was mir leider niemand bisher sagen konnte weswegen man von der XTR auf die XT gegangen ist. Hat noch jemand von euch Infos darüber. Kann mir nicht vorstellen das Shimano Lieferengpässe hat. Weil meiner Meinung nach müsste Stromer die Preise entsprechend anpassen da die Xt minimal schlechter ist, wobei man das so auch nicht sagen kann aber es ist eben ein Rückschritt. Gerade bei dem hohen Kaufpreis erwartet man die besten Komponenten.

@ bluecat wie meinst du das ob mit oder ohne Federgabel das Lenkverhalten das gleiche ist. Mir ist schon klar das eine Federgabel die Aufgabe hat Unebenheiten auszugleichen. Aber was soll an der Gabel von Stromer so besonders sein verstehe nicht Vorteil bei dieser Gabel. Vielleicht könnte es mir wer erklären wie sich das bemerkbar macht gegenüber andern Gabeln. Hat es einen besonderen Grund das nur so wenig Federweg ist. Sie mag bestimmt gut sein aber wenn ich auf dem Rad sitze taucht sie locker schon 1 Cm ein und mir bleiben vielleicht nur noch 1 Cm übrig. Ich habe natürlich keinen Langzeitvergleich um das beurteilen zu können aber vielleicht kann mir jemand deren Vorteil erklären. Ist es möglich Sie nachträglich nachzurüsten.

Auf meiner Täglich Route sind keine wirklichen Unebenheiten oder dort wo ich sonst langfahre. Vom Rennrad her bin ich es gewohnt das ist sehr Hart zu fahren. 

Die Sattelstütze finde ich allerdings doch ein deutliches Plus welche ich auf jedenfall nehmen werde. Was Reifen angeht wie gut oder schlecht die wirklich sind kann ich ebenfalls nicht beurteilen.

Du meinst es kann sein das das Garmin 1030plus schon bei den neuen Modellen kommunizieren kann. Also einfach mal mit der e Tube App das Bike suchen und schauen ob es geht meinst du. Wenn nein ist es viel Arbeit diesen D Fly anzuschließen gibt es dafür ne Anleitung ?
Zitieren
#7
Das 1030 plus lässt sich mit der Di2 koppeln, klappt auch bei meinem 2019er ST5. Man kann auf dem Display auch die Ladung des Di2 Akkus ablesen. Ich hab ergänzend dazu noch das Radar montiert, was auf Landstraßen zusätzliche Sicherheit gibt. 
Das Gerät kann mit einer Halterung am Lenkervorbau einfach befestigt werden. Ich liebe es!
LG, Thomas
Zitieren
#8
(22.07.2021, 21:14)ulmenm schrieb: Das 1030 plus lässt sich mit der Di2 koppeln, klappt auch bei meinem 2019er ST5. Man kann auf dem Display auch die Ladung des Di2 Akkus ablesen. Ich hab ergänzend dazu noch das Radar montiert, was auf Landstraßen zusätzliche Sicherheit gibt. 
Das Gerät kann mit einer Halterung am Lenkervorbau einfach befestigt werden. Ich liebe es!
LG, Thomas

Hallo Thomas,

das klingt doch gut also ohne das du etwas nachgerüstet hast. Zeigt dir das Garmin denn auch z.b an in welchem Gang du Dich befindest usw. Und geil du kannst Dir sogar echt den DI2 Akkustand anzeigen lassen. Wie sieht es denn mit Trittfrequenz usw aus musstest du dafür noch etwas nachrüsten. Welche Halterung hast Du Dir geholt um das Garmin am Lenkervorbau zu befestigen.

Das Garmin Radar ist es eine gute Zusatz Anschaffung sagst du?. wie muss man es sich vorstellen du wirst Informiert das Autos hinter Dir fahren oder was wird dann im Edge angezeigt.
Zitieren
#9
Die 80km sind, wie gesagt, unter Idealbedingungen und in der Konfiguration Tour. Dabei fahre ich viel in Stufe 2. Mein Streckenprofil gibt es aber auch gut her, dass man in dieser Stufe zügig unterwegs ist (38-42) bei moderatem Treten. Hier noch der Link zum Holländer: https://www.vanzijptechniek.nl/product-c...romer-st5/#
Zitieren
#10
OHallo, Ganganzeige und Akkustand befinden sich auf der Garminanzeige, muss man im Menü einstellen, ist nicht schwer…die Trittftequenz geht sicher auch über einen Pedalsensor(?), die interessiert mich jedoch nicht, hab mich daher nicht gekümmert. Wenn du mir über z.B. eine persönliche Nachricht deine Telefonnummer wendest, kann ich dir über WhatsApp Bilder davon schicken…
LG, Thomas

[img=480x640]blob:https://www.stromerforum.ch/22342959-f88d-4ef0-a184-3663173c2391[/img][img]blob:https://www.stromerforum.ch/349e0ba7-e726-4936-ad8e-e63e0218434f[/img]
Zitieren


Gehe zu: