Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST2 plötzlich Dauerrekuperation & drum keine Unterstützung
#1
Beim smide/BOND-Occasion meiner Freundin zeigt sich nach einem Sturz folgendes Problem:

- Bremssensor links offenbar defekt (via Servicemenü Sensor sieht man das auch)

Aber das grössere Problem:
Zu unterschiedlichen Zeitpunkten fällt plötzlich die Unterstützung aus und das Fahren ist strenger.
Wenn man auf das Display schaut, sieht an auch wieso: DIe Bremsrekuperation ist "Dauer-EIN", also wie man leicht den Bremshebel gezogen hätte.
Lösen tut es nur der Neustart des Bikes (manchmal braucht es auch 2 Neustarts).
Ins Servicemenü komme ich dann nicht mehr - kann also nicht prüfen, ob ein Bremssensor dauerhaft auf "Pull" steht.
Es kann auch Mal 10-20km nicht auftreten - dann aber auch schon nach 1-2 Minuten nach dem Einschalten.
Tendenziell eher wenn es einen groben Stoss (z.B. Unebenheit in der Strasse) gibt oder oft geschaltet wird. Tendenziell passiert es weniger auf einer flachen Strecke wenn konstant im gleichen Gang gefahren wird.

Habe auch den Bremssensor links ausgesteckt - aber das hat auch keinen Unterschied gemacht.
Wenn man dann gegen die Rekuperation fährt, z.B. abwärts, dann wird die Rekuperation beim Ziehen des rechten Bremshebels stärker: Es scheint also für das System der linke Bremshebel gezogen zu sein... (Meine Vermutung.)

Habe das Bike bei Stromvelo für Reparatur/Service angemeldet - aber dank Corona wartet man ja normaleweise 4 Wochen auf einen Termin.

Hat jemand eine Idee, an was es liegen könnte?
Zitieren
#2
Ich hatte auch mal Dauerrekuperation und konnte das Problem wie folgt lösen:
Rekuperation auschalten
paar Meter fahren
Rekuperation einschalten
paar Meter fahren
dann war es weg. Ich hatte aber keinen Sturz als Ursache ....
Zitieren
#3
(28.07.2020, 15:22)Reese schrieb: Ich hatte auch mal Dauerrekuperation und konnte das Problem wie folgt lösen:
Rekuperation auschalten
paar Meter fahren
Rekuperation einschalten
paar Meter fahren
dann war es weg. Ich hatte aber keinen Sturz als Ursache ....

Hmm, also die Rekuperation mit langem Minusbutton drücken geht sowieso nicht (scheint ne spezielle smide-Software zu sein).

Und leider kann ich auch die Bremswirkung de Rekuperation ganz nach unten stellen und es rekuperiert/bremst immer noch ganz leicht, d.h. so löst es sich auch nicht.
Zitieren
#4
Evtl. ist beim Sturz der Taster im Bremshebel kaputt gegangen und schaltet nun dauerhaft ein? Du kannst einmal probeweise den elektrischen Kontakt vom Bremshebel ausstöpseln und vorsichtig fahren. Wenn das funkt, dann muss der Bremshebel erneuert werden. (Rede hier aus eigener Erfahrung).
Zitieren
#5
(30.07.2020, 15:16)m-artin schrieb: Evtl. ist beim Sturz der Taster im Bremshebel kaputt gegangen und schaltet nun dauerhaft ein?  Du kannst einmal probeweise den elektrischen Kontakt vom Bremshebel ausstöpseln und vorsichtig fahren. Wenn das funkt, dann muss der Bremshebel erneuert werden. (Rede hier aus eigener Erfahrung).

Wann, dann könnte es nur ein Wackelkontakt sein. Aber wie ich im ersten Post bereits geschrieben habe, habe ich das Sensorkabel ausgesteckt - den Kontakt also Physisch unterbunden.
Das Problem tritt aber leider immer noch auf - also muss es irgendwo nachgelagert noch ein Problem geben.
Zitieren


Gehe zu: