Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Knacken aus dem Hinterrad
#31
Also der Reifen wurde tatsächlich exakt wieder so aufgezogen wie vorher, das cycl-e Logo ist wieder am Felgenstoß. Da sich das Knacken aber ein wenig anders anhört glaube ich nicht dran, dass es der Reifen ist.

Ich werd damit nochmal zum Händler, mal sehen was rauskommt.
Zitieren
#32
Das ist doch einfach selbst zu machen.... Rad auf den Montage Ständer, Luft raus und den Mantel ein paar cm verdrehen...
Zitieren
#33
(14.08.2020, 09:32)Desmoquattro schrieb: Bei meinem ST2s waren die Lager der Schalt-, Führungsrollen verschlissen, was zu Knackgeräuschen führte. Auf der Rechnung steht: Schalt-/Führungsrollen Satz RD-T610 6,90€!

Das sind nicht die Schaltröllchen für die Shimano Di2. Die richtige Bezeichnung lautet SHIMANO GRX RD-RX817( 812 geht auch)
Zitieren
#34
(17.08.2020, 16:47)JM1374 schrieb:
(14.08.2020, 09:32)Desmoquattro schrieb: Bei meinem ST2s waren die Lager der Schalt-, Führungsrollen verschlissen, was zu Knackgeräuschen führte. Auf der Rechnung steht: Schalt-/Führungsrollen Satz RD-T610 6,90€!

Das sind nicht die Schaltröllchen für die Shimano Di2. Die richtige Bezeichnung lautet SHIMANO GRX RD-RX817( 812 geht auch)

Kann es daran liegen, dass ich seitdem Probleme habe mit der Schaltung und zwar vom 9. in den 10. Gang. Der schaltet manchmal verzögert, manchmal garnicht, dann erst wenn ich in den 11. schalte? Umgekehrt aber von 10. nach 9. keine Probleme. Vermutlich aber nur eine Einstellungssache(?). Aber ich muss eh nochmal hin zum Schrauber, bekomme das Display und den Drehmomentsensor auf Garantie ersetzt....
Zitieren
#35
Das hat mit den schaltröllchen nichts zu tun. Der hat dir einfach halt ein Satz billigere Rollen verkauft.
Dein Problem hat wohl nur was mit der Einstellung zu tun. In deinem Falle muss man das schaltwerk weiter nach außen verstellen, wahrscheinlich nur 1-2 Raster. Der einstellbereich ist gegliedert von -16....0...+16. Gibt also 33 verschiedene Positionen in denen das schaltwerk stehen kann
Zitieren
#36
(17.07.2020, 22:10)SebastianHa schrieb: ...heute habe ich es leider wieder wahrgenommen: das Knacken!
Es ist leiser, seltener, kann ich aber wieder nachstellen Sad

Da ich es gelesen hab und ich neuer Stromer Besitzer bin, bei mir tritt das Knacken bereits nach 300 km auf. Bei mir kommt es definitiv vom hinteren Rad. Hab meinen ST3 Ende Juli übernommen. Bei Thömus meinten sie es wäre ein bekanntes Problem am Motor, er wird getauscht. Bin gespannt ob es dann weg ist, oder ebenfalls nach einiger Zeit wieder kommt.
Zitieren
#37
Ich habe das Knack-Problem in der Hinterradfelge wieder, nachdem eine ganze Weile Ruhe war. Dies obwohl ich die beiden Haltepunkte der Montagehilfsplatte beim Felgenstoss mit dem Körner sorgfältig nachgedäppert habe. Vielleicht war es zu wenig, zu viel hätte aber wohl die Felge gekostet. Da ich eh zum Händler musste habe ich die Thematik angesprochen. Der Mechaniker meinte das Problem hätten sie schon ein paar mal gehabt und es läge zu 95% am Felgenstoss. Stromer kennt die Problematik und es gibt nun entweder eine neue Felge oder gleich die Kombi mit Motor.
Zitieren
#38
Langsam glaube ich das ich auch davon betroffen bin. Habe auch ein leichtes knacken, es tritt nicht nur beim pedallieren auf, sondern auch beim rollen. Ab Tempo 20-25 ist es nicht mehr wahrnehmbar da die Frequenz zu schnell wird. Bisher dachte ich immer es kommt von vorne, bin mir da mittlerweile aber nicht mehr sicher.

Das knacken tritt definitiv 1 mal pro radumdrehung auf, jedoch ist es auf dem montageständer nicht reproduzierbar. Speichen und vordere Radlager kann ich ausschließen.
Ist das bei euch ähnlich ?

Gruß André
Zitieren
#39
(23.08.2020, 19:08)Flachlandstromer schrieb: Langsam glaube ich das ich auch davon betroffen bin. Habe auch ein leichtes knacken, es tritt nicht nur beim pedallieren auf, sondern auch beim rollen. Ab Tempo 20-25 ist es nicht mehr wahrnehmbar da die Frequenz zu schnell wird. Bisher dachte ich immer es kommt von vorne, bin mir da mittlerweile aber nicht mehr sicher.

Das knacken tritt definitiv 1 mal pro radumdrehung auf, jedoch ist es auf dem montageständer nicht reproduzierbar. Speichen und vordere Radlager kann ich ausschließen.
Ist das bei euch ähnlich ?

Gruß André

Jeep, als es erstmals auftrat war es erst ab etwa 10 km/h hörbar und im Montageständer nicht reproduzierbar. Im jetzigen Stadium ist es ab 1-2 km/h bereits hörbar aber wiederum nicht im Montageständer. Da alle sich drehenden Teile unterschiedliche Umfangsgeschwindigkeiten haben, habe ich, um sicher zu sein woher das Klacken kam, ein Malerband quer über das Felgenbett geklebt. Resultat: Klacken, Malerband und Felgenstoss waren synchron. Im Unterschied zu SebastiaHa kann ich aber kein Klicken bei Druck auf den Felgenwulst beim Stoss forcieren. Auch hüpfen lassen des Rades ( im ausgebauten Zustand) forciert das Geräusch nicht.
Zitieren
#40
Um das Knacken per Hand nachzustellen muss man vorher einmal die Gegenseite belasten. Also auf den Sattel legen und so mit Gewicht bis 1/4 vor den Felgenstoß schieben. Dann den Druck runternehmen und wie oben im Video den Mantel seitlich vom Stoß eindrücken. Beide Seiten vom Reifen probieren, geht nicht immer auf Anhieb.

Daher funktioniert das auch auf dem Montageständer nicht und nur beim Fahren. Auch wenn man den Luftdruck erhöht verringert sich das Knacken, weil die Felge dann ja weniger arbeitet.
Zitieren


Gehe zu: