Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stromer ST3: eine gute Option für mich?
#1
Hallo zusammen,

Ich möchte mir ein Stromer-Fahrrad kaufen, um jeden Tag zur Arbeit zu fahren.
Das Büro ist ca. 20 km weit weg, also habe ich tägliche Fahrten für 40 km. Meistens flach.

Ist der Stromer ST3 eine gute Option, wenn man bedenkt, dass ich so viel wie möglich 45 km/h erreichen möchte? Ich fahre außerhalb der Stadt.

Ist der ST3 zuverlässig? Ist der 814 WH in Bezug auf die Batterie ausreichend oder soll ich mich für den größeren 983 Wh entscheiden? Ich möchte auch in Winter fahren.

Letzte Frage: Wie ist die Wartung? Kann ich alles selbst machen oder muss ich "Stromer-teilen" kaufen und bin immer auf diese angewiesen, um das Fahrrad zu warten?

Vielen Dank und Entschuldigung für mein Deutsch.
Zitieren
#2
Hallo funkyhog

Ich habe den ST3 und fast exakt dein Arbeitsweg (42km Hin und zurück) und das meiste flach. Einen Weg mit dem ST3 bewältige ich in rund 28 Minuten.
Im Schnitt bringe ich es auf rund 43 bis 44 kmh, gebe aber auch Gas und trödle nicht rum.
Das ST3 habe ich mit grossem Akku 983Wh, ich komme mit rund 45% Restakku nach Hause. Ich bin so um die 95 Kilo, was sicher auch ein bisschen mehr Akku braucht.
Somit würde dir der 814 Wh Akku für den Arbeitsweg locker genügen, würde dir aber den grossen Akku empfehlen, denn du wirst sicher auch mal sonst eine Tour planen und wenn der Akku dann ein paar Jahre auf dem Buckel hat, wird die Kapazität nachlassen.
Ich bin sehr zufrieden mit dem ST3.
Wünsche dir viel Spass
Zitieren
#3
(21.05.2020, 08:17)mko71 schrieb: Hello funkyhog

I have the ST3 and almost exactly your way to work (42km there and back) and most of it flat. I can walk a path with the ST3 in around 28 minutes.
On average, I reach around 43 to 44 km / h, but I also accelerate and don't dawdle.
I have the ST3 with a large 983Wh battery, I come home with around 45% of the remaining battery. I'm around 95 kilos, which certainly needs a bit more battery.
So the 814 Wh battery would easily suffice for your commute, but would recommend the large battery, because you will surely plan a tour otherwise and when the battery has a few years under its belt, the capacity will decrease.
I am very happy with the ST3.
I wish you much fun
Vielen Dank!
Zitieren
#4
Ich würde falls es vom Budget her drin liegt den grösste Akku nemen.
So kann man nach der Arbeit auch mal einen Umweg zum Einkaufen oder so machen.
Wartung kann man viel selber machen. Kette, Kasette, Bremsen und Reifen geht sehr gut. Lager fetten mache ich auch noch selber. Nur wenn es probleme mit dem E-Antrieb gibt, gehe ich zum Händler.
Zitieren
#5
Vielen Dank. Hattest du Probleme mit dem Motor? Hält ihr es auch für realistisch, Kette, Kettenblatt und Kassette alle 4000 km zu ersetzen?
Zitieren
#6
Ich hatte bis jetzt keine Probleme mit dem Motor. Habe meinen ST2S occasion mit rund 3000 gekauft. Bin bis jetzt in 4 Wochen gut 1000km gefahren. 

Ich hatte ich das Gefühl dass die Unterstützung nicht immer gleich war. Dann habe ich den TMM Sensor ausgebaut und sauber gereinigt. Schutzfolie war schon arg verschlissen. Diese habe entfernt und mit einer neuen Folie ersetzt. Am Schluss habe ich alle Oberflächen fein gefettet und alle Schrauben, mit dem Drehmomentschlüssel angezogen. Seit dann habe gar keine Probleme mehr. Unterstützung ist immer schön gleichmässig. 

Am Samstag werde ich Sämtliche Lager, wo ich ran komme, reinigen und fetten. 

Wartung kann man sicher viel selber machen. Habe aber noch keine Langzeiterfahrung.
Zitieren
#7
(21.05.2020, 18:01)funkyhog schrieb: Vielen Dank.  Hattest du Probleme mit dem Motor?  Hält ihr es auch für realistisch, Kette, Kettenblatt und Kassette alle 4000 km zu ersetzen?

Wenn Du die Kette nach ca. 4000km wechselst; kannst Du die Kassette und das Kettenblatt wahrscheinlich so drei Ketten lang fahren. Du musst einfach den Punkt erwischen an dem die Kette gewechselt werden sollte.

Oder Du fährst das System solange es tut und wechselst irgendwann alles auf einmal. Doof ist einfach, dass die Kette irgendwann anfängt bei starken Druck durch zu rutschen, das kann schlecht ausgehen (Sturzgefahr)! Spätestens dann musst Du alles wechseln oder defintitv Kette & Kassette. Das Kettenblatt müsste man dann inspizieren.
Zitieren
#8
(21.05.2020, 18:01)funkyhog schrieb: Hält ihr es auch für realistisch, Kette, Kettenblatt und Kassette alle 4000 km zu ersetzen?

An welchem Velo musstest Du bisher das Kettenblatt wegen Verschliess wechseln?
Zitieren
#9
(21.05.2020, 18:01)funkyhog schrieb: Vielen Dank.  Hattest du Probleme mit dem Motor?  Hält ihr es auch für realistisch, Kette, Kettenblatt und Kassette alle 4000 km zu ersetzen?

Hallo funkyhog

Kurzum, Nein. Die Km-Reichweite von Kette und Kassette (Das Kettenblatt ist hier eh nicht im Fokus) basiert bei Bikes generell auf dem Einsatzzweck, der Fahrweise und der Pflege dieser und lässt sich nicht an an Km-Milestones aufhängen. E-Bikes haben u.a. Ketten verbaut die für diesen Typ Bike entwickelt wurden (Stromer z.B. die KMC e11 EPT). Auch auf den grossen Gängen (Kleinsten Ritzel) ist der Verschleiss der Ritzel akzeptabel, zudem lassen sich diese für wenig Geld einzeln ersetzen. Bei guter Pflege, sauber eingestelltem Schaltwerk und guter Schalttechnik gehen da wesentlich mehr als 4'000km.

Viele Grüsse
Jürg
Zitieren
#10
(22.05.2020, 10:14)bluecat schrieb:
An welchem Velo musstest Du bisher das
Kettenblatt wegen Verschleiss wechseln?

Mein altes Bulls E45 brauchte mehrere Kettenblätter. Nach 2 Ketten war auch immer ein neues Kettenblatt fällig. Ich fahre aber auch immer alles bis die Kette übers 11er Ritzel rutscht. Bei mässiger Pflege passiert das nach 15000km. 
Kommt also nur darauf an wie viel man mit dem Rad fährt. Mein Stromer ST2S hab ich erst 2000km gefahren. Bin gespannt wie lange dort die Kette hält. Ich gehe aber davon aus dass ich auch bei Stuart mal ein Kettenblatt wechseln muss. Aber sicher nicht nach 4000km.
Zitieren


Gehe zu: