Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 War das einer von uns?
#1
[Video: https://www.youtube.com/watch?v=JvzqswXwgoM]
Zitieren
#2
Autsch - Unter dem Video steht "Schenkelhalsbruch"...
Zitieren
#3
Wenn man sich die Strasse/Wetter/Umgebung anschaut war das eigentlich zu erwarten. Absolut nicht angepasste Geschwindigkeit.
Zitieren
#4
Ich wünsche dem Fahrer ebenfalls gute Besserung! #victimblaming
Zitieren
#5
Das im Video ist ein ST2s, erkennt man die roten Streifen, und dem schwarzem Bremssattel.

Ja die Geschwindigkeit war unangepasst aber sicherlich ist es auch schuld von den Reifen.

Spannende Sache ist die Achse hinten hat sich verbogen und der TMM lässt den Motor drehen, was eine sehr gefährliche Sache ist.

Auf dem Kiesweg hatte ich au so ein Fall, links eingebogen, das Rad ging aber gerade aus, naja man lernt dann davon.
Zitieren
#6
Gute Besserung auch von mir! Es ist aber sehr bedenklich das der Motor nach so einem Sturz weiter auf vollen Touren läuft.
Zitieren
#7
Ja, das dachte ich auch als Erstes - und habe das dem Ersteller des Videos auch unter seinen Clip geschrieben.

(27.03.2020, 14:19)RoadCruiser schrieb: Das im Video ist ein ST2s, erkennt man die roten Streifen, und dem schwarzem Bremssattel.

Eigenartig, dass es im Video als ST5 bezeichnet wird. Denn dein Hinweis ist ja durchaus plausibel.
Zitieren
#8
Bei nasser Fahrbahn, frostigem Wetter, dem Tempo und möglicherweise keine Winterreifen nicht verwunderlich. Ich hatte allerdings mit dem Sturz beim Einlegen in der zweiten Kurve gerechnet. Es war wohl das Einlegen auf der Asphaltnaht. Mein Kurvensturz erfolgt "nur" bei nasser Fahrbahn (zu schnell und Rutsch-Big Ben). Ohne Frakturen, aber reichlich geprellten Rippen, zerrissene Bekleidung und Materialschaden am damaligen noch keine 1.000 Kilometer gefahrenen ST2. Gute Genesung und gutes wieder Aufsteigen!
Zitieren
#9
[Video: https://vimeo.com/401469693]

Das Video zeigt den wesentlichen Teil in Zeitlupe.

Offensichtlich war Nieselregen angesagt, der lokal zu Eisglätte führte. Natürlich hätten Spikes (nicht aber Winterpneu) den Unfall verhindert. Die Unfallsituation ist völlig hindernisfrei und der Stromer liegt schön ab, also wäre die Sache mit etwas Glück mit wenig Materialbeanspruchung und ein paar blauen Flecken denkbar.

Ich schliesse mich der Einschätzung an, es ist ein ST2s mit "Bequem"-Sattel.

Unklar ist, warum und auch wie das Hinterrad weiterdreht. Üblicherweise dreht das Rad im Leerlauf bis Vmax hoch und beginnt dann mit Stottern.
Zitieren


Gehe zu: