Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welcher Stromer in welcher Ausführug
#1
Hallo Zusammen,
leider bin ich bis jetzt noch icht im Besitz eines Stromers aber das dürfte sich ev. bald ändern.
Das Ganze ist ja dann doch auch immer auch eine Frage des Geldes und ich bin mir aktuell echt nicht sicher, was sich am besten anbietet.

Vieleicht könnt ihr mir euren Erfahrungen etwas weiterhelfen.

Einsatztzweck: Pendeln zur Arbeit. Ein Weg 13km also 26km/Tag ca. 130 Höhenmeter also eigentlich flach.

Prinzipiell stellen sich mir die folgndenden Fragen:
ST1 oder ST3 und weshalb? (ST5 ist mir einfach zu Teuer)
Welche Akkugrösse?

Der ST3 hat auf dem Papier ja den stärkeren Motor, aber spühre ich das im täglichen Gebrauch wesentlich?
Das ganze elektronische Komminikatiosngedüns im ST3 hört sich zwar spannend an aber braucht man das?

Also falls ihr mir da etwas helfen könntet wäre super.
Zitieren
#2
Du wirst sie Probefahren müssen. Alles andere wäre nur raten. Beide eigenen sich locker für diese Strecke. Was du möchtest weißt du nach einer ausgiebigen Probefahrt ;—)
Zitieren
#3
Hm. Ich will ja hier nicht als Ketzer gelten, aber ob es für die Strecke ein Stromer braucht? Ich denke nicht. Hätte ich nicht 80 KM/Tag, bräuchte nicht was Solides mit Dampf, sondern hätte "nur" die Distanz zu bewältigen, die Du hast, würde ich kein Stromer gekauft haben. Auf die Distanz machst Du nicht so viel Zeit gut, im Vergleich mit einem wesentlich günstigeren Bike mit etwa Mittelmotor. Und wenn Du einen Nabenmotor haben willst und Dein Höhenprofil bei etwa 0 liegt, dann schau Dir mal ein Ampler Curt an. Mit dem Ding bin ich auch bequem 40 KM gefahren - im flachen Land.

Aber um Deine Frage zu beantworten: Für die Strecke kannst Du sicher tiefer ins Regal greifen. Ein ST1, mit einem kleineren Akku, sollte imho genügen.
Zitieren
#4
Hallo

Welche Grösse brauchst du? Vom ehemaligen Flaggschiff (ST2s) scheint es in den m-way Filialen in Zürich und Lugano noch Vorführmodelle (mittlere Grösse, also 20") zu einem attraktiven Preis zu geben: https://m-way.ch/e-bikes/s-pedelecs-45-k....12.100098. Vielleicht gibt es noch weitere Angebote, einfach mal im Netz suchen.

Ich fahre den ST2s seit 2 Jahren und bin extrem zufrieden damit. Genial ist die sehr starke Beleuchtung (Supernorva M99 Pro), welche es sonst nur beim ST5 gibt. Sie ist enorm wertvoll, wenn du nachts viel auf unbeleuchteten Strecken unterwegs bist. Und die digitale Schaltung macht auch enorm viel Spass. Du kriegst mit dem ST2s fast alle wichtigsten Features vom ST5, für deutlich weniger Geld.

Das mit der Strecke ist egal. Wenn du möglichst rasch mit wenig Aufwand am Ziel sein willst und dabei auch die Optik des Bikes eine Rolle spielt, bist du bei Stromer richtig. Ich würde auch nicht bei der Akkugrösse sparen. Klar, die kleineren Akkkus sind günstiger, dafür lädst du sie halt öfter und irgendwann willst du vielleicht auch mal eine längere Strecke fahren (beim ST2s ist die grösste verfügbare Batterie dabei).

Gruess, Ändu
Zitieren
#5
Erst mal danke für die Antworten.
Weitere Statements gerne willkommen.
 
Geht bei mir ja sogar um 2 Stromer. Der eine wäre für meine Partnerin. Die ist absolut tretefaul. 
Da leistet ein Stromer glaub am meisten Unterstützung.

Ich trete gerne mal in die Pedale (fahre auch MTB). Daher auch mal ein paar Meter mehr.
Dann würde ich ich da halt einen grösseren Akku nehmen.

Den Tipp mit dem ST2s schaue ich mir sicher an. Bin 180cm gross also 20".

Habe jetzt auch noch Angebote mit dem ST1x gefunden. Ist das was schlaues?
Rein von den technischen Daten ist das gefühlt eine Kreuzung zwischen ST1 und ST3?
Zitieren
#6
(03.02.2020, 13:35)Logi schrieb: Erst mal danke für die Antworten.
Weitere Statements gerne willkommen.
 
Geht bei mir ja sogar um 2 Stromer. Der eine wäre für meine Partnerin. Die ist absolut tretefaul. 
Da leistet ein Stromer glaub am meisten Unterstützung.

Ich trete gerne mal in die Pedale (fahre auch MTB). Daher auch mal ein paar Meter mehr.
Dann würde ich ich da halt einen grösseren Akku nehmen.

Den Tipp mit dem ST2s schaue ich mir sicher an. Bin 180cm gross also 20".

Habe jetzt auch noch Angebote mit dem ST1x gefunden. Ist das was schlaues?
Rein von den technischen Daten ist das gefühlt eine Kreuzung zwischen ST1 und ST3?

Wenn deine Frau Tretfaul ist, wäre nen mm besser, da die Stromer deine Tretkraft messen und entsprechend Unterstützung beigeben.

Das St1X fahre ich und kann es empfehlen. Pendle damit 40 km einfache Strecke, wobei nach 65 km der Akku (980 Wh ) leer ist. Lade aber auf der Arbeit nach.
Beim St1X hast du den Vorteil, dass es 26 Zoll hat. Gutes Handling und agil.
Wird aber nicht mehr produziert, somit hast du vielleicht Glück, im Abverkauf nen Schnapper zu bekommen.
Ansonsten würd ich bei einem guten Angbeot zum St2s greifen, da Di Schaltung und Mega Leuchte.
Zitieren
#7
@Bikerider: Wow mit dem 980wh Akku nur 60km?
Das ist ja gemäss Datenblatt das "Minimum" der Distanz.
Ist da bei voller Unterstützung, max. Speed und Hügeln oder Stop&Go oder liegt das am Motor der bei den neueren Modellen einen besseren Wirkungsgrad erzielt?
Zitieren
#8
Hallo Logi

Es verhält sich ähnlich wie bei den Verbrauchsangaben von neuen Autos. Mit der Realität haben diese nur sehr bedingt etwas am Hut ;o). Ich fahre meinen ST2s (980er Akku) immer mit höchster Stufe (3) und mit Drehmomentsensor auf höchster Empfindlichkeit, also maximaler Verbrauch. Als die Batterie noch neu war, kam ich gefühlsmässig auch auf höchstens 60 km. Jetzt ist der Akku über 2 Jahre alt und vermutlich bin ich noch bei 40 km oder so. Spielt für mich als Kurzstreckenfahrer keine grosse Rolle. Du kannst die Reichweite signifikant erhöhen, wenn du den Drehmomentsensor nicht auf maximale Sensitivität einstellst. Das bedeutet, dass du den ersten Kraftaufwand mit deinen eigenen Muskeln bewältigen muss und erst dann der Motor einspringt. Insbesondere beim Anfahren verbraucht der Stromer sehr viel Saft, wenn der Sensor auf maximale Unterstützung eingestellt ist. Ich bin aber eher faul und lade lieber einmal mehr, als stärker zu schwitzen ;o).

Wenn du 20" brauchst, bist du mit einem günstigen ST2s Modell sehr gut bedient!! Ein wichtiger Unterschied ist (wie oben von Bikerider erwähnt) auch die Radgrösse. Die neue Generation hat 27.5 Zoll grosse Räder, während die alten Modelle (wie der ST2s) noch die "kleinen" 26 Zoll Räder haben. Was offenbar einen Unterschied in der Agilität (Wendigkeit etc.) bewirken soll. Dazu fehlt mir aber die Erfahrung, weil ich noch nie einen Stromer mit 27.5 Zoll Rädern gefahren bin.

Gruess, Ändu
Zitieren
#9
@Logi

Es sind auch weit über 100km möglich ;-)
Zitieren
#10
Hallo Logi

Zum Thema Reichweiten findest Du hier ein Kompendium:

https://www.stromerforum.ch/showthread.p...eichweiten

Die Reichweite hängt von sovielen Faktoren ab, das ist sehr individuell. Bei der 983er Batterie sind 60km als Minimum aber ein realistischer Wert. Bist Du leicht und windschnittig unterwegs? Dann wird es mehr sein ... etc.

Ich empfehle Dir, die Modelle mal Probe zu fahren. Bei uns in der Schweiz gibt es ja zahlreiche Händler - da ist das kein Problem. :-)

Ein Kollege von mir hat sich letztens zwischen ST1X und ST1 für ein ST1X entschieden. Das ST1X ist seinen Angaben nach etwas zugkräftiger als das neue ST1. Dazu ist es wendiger und Du hast die vollen Möglichkeiten des "Online-Omni". Dazu gehört auch eine individuell einstellbare Stufe 2 (von 3). Das Thema Licht ist schon relevant - leider sind Stromer kein Baukastenprinzip. Manche Händler lassen da aber trotzdem mit sich reden....

Vollspeed im Dunkeln sind bei den Lampen des St1 und St1X schon sehr grenzwertig. Da darf es gern heller sein. Wenn Deine Strecke eher durch urbanes Gebiet führt, spielt es nicht so eine Rolle.

Sofern die 130hm auf deiner Strecke am Stück sind spürst Du schon einen Unterschied zwischen den Modellen. Sind es nur ein paar kurze Steigungen? Nun ja ok dann ist es eher vernachlässigbar.

Persönlich bin ich eher Fan der 26 Zoll Generation. Aus meiner Sicht würde ich Dir also entweder ein St1X (Budget) oder ST2S (Highend) empfehlen.
Andere finden den Komfort der neuen 27.5er wichtiger als die Wendigkeit, die werden widersprechen.

Du musst es wohl selbst erfahren ;-)

Viele Grüsse
Hannes
Zitieren


Gehe zu: