Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welcher Stromer
#1
Ich möchte mir ein S-Pedelec anschaffen für das tägliche Pendeln. 2x35 Km, das ganze Jahr über. Strecke ist meist flach und gut asphaltiert, keine nennenswerten Steigungen, vielleicht 100 HM max. 150 für beide Strecken.

Ich nutze hin und wieder auch einen Stromer von Smide um damit in Zürich meine Möbilität zu erhöhen. Stromer ist deshalb Top of Mind bei mir, wenn es um schnelle eBikes geht.

Ich prüfe verschiedene Optionen und habe auch ein begrenztes Budget. Ein neues ST5 oder ST3 wirds wohl eher nicht.

Es stellt sich im Moment für mich die Frage, welches wohl der beste Kauf ist:

Ein neues ST1X oder ST1 LE
Ein (fast) neues ST2s (Model 2018, 48 Km, mit 2 Jahre Garantie)
Gebrauchtes ST3 oder gebrauchtes ST1X

Worin sieht ihr die wesentlichen Nachteile der ST1-Serie? Abgesehen vom Akku, dies wäre ja nachrüstbar. 

Wenn ein gebrauchtes ST3/ST1X: worauf sollte ich beim Kauf achten (nebst Zustand d. Akku) und welche Jahrgänge sind zu meiden? (Sehe das einige Stromer mit Jg 2019 zum Verkauf stehen).


Für Occasions-Stromer werden zum Teil hohe Preise abgerufen, bin mir aber nicht ganz sicher ob das dann auch bezahlt wird. Habt ihr Erfahrung wie sich der Restwert eines Stromers inetwa berechnet?

Vielen Dank für eure Beiträge und Meinungen.
Zitieren
#2
Hilft nicht unbedingt weiter aber eine kleine Story aus dem Bekanntenkreis. Ein Bekannter war auch auf der Suche nach was günstigen gebrauchten. Eine top Gelegenheit war ein günstiges Angebot von einem seiner Bekannten. Er wollte das Modell allerdings nicht kaufen weil
Es schon 18.000km auf dem Tacho hatte.

Ich habe ihm dann meine Meinung erzählt das man es mit gebrauchten immer zweierlei sehen muss. Wenn ein Rad was knapp 3 Jahre alt ist und 20.000 auf dem Buckel hat, dann ist das ja auch irgendwo ein Zeichen das das Rad wenig bis keine Probleme gemacht hat und wahrscheinlich auch nicht ist wegen Problemen in der Werkstatt stand.

Ein vermeintlich gepflegtes günstiges Modell mit sehr wenig km kann dagegen trügerisch sein. Dann muss man sich einfach fragen warum sich jmd ein so teures Rad anschafft was nicht bewegt wird
Zitieren
#3
Zu empfehlen ist das st1x ab Baujahren 2018 ( 10 Gang Schaltung) hat den 800 Watt Motor und gibt es mit dem 960 wh Akku. Damit kommst du hin und zurück. Kann ich empfehlen. Neu für 5000 €
Zitieren
#4
(07.01.2020, 21:09)fälligBikerrider schrieb: Zu empfehlen  ist das st1x ab Baujahren 2018 ( 10 Gang Schaltung) hat den 800 Watt Motor und gibt es mit dem 960 wh Akku. Damit kommst du hin und zurück. Kann ich empfehlen. Neu für 5000 €


Danke, das ist interessant. Ich glaube das ist derselbe Motor wie im St2s? Für das Akku-Upgrade auf BQ983 wäre ein Aufpreis von ca. CHF 900.- fällig. Dann bin ich etwas über 6000.-

Alternativ wäre dieses ST2s gerade verfügbar:
https://www.velo-zuerich.ch/de/velo/z7477

Das ST2s wirkt auf mich wie ein sportlicher Hobel. Hat jemand Erfahrung mit beiden Typen bzgl. Fahreigenschaften und Spassfaktor?
Zitieren
#5
Der selbe Motor ist das nicht. . Das st2s hat viel mehr Drehmoment
Zitieren
#6
Hallo Baldhino

Ich würde mich defininitv für den 2018er ST2s entscheiden. Ich habe dasselbe Modell, aber ein Jahr älter. Ich bin extrem zufrieden mit dem Bike. Es geht ab wie die Post und macht sehr viel Spass. Unschlagbar ist die Beleuchtung mit Fernlicht (ist enorm hilfreich, wenn man nachts auf unbeleuchteten Strassen unterwegs ist) und die digitale Schaltung. Diese Kombination findest du sonst nur beim ST5 und für den zahlst du sicher wesentlich mehr. Nur mit der Farbe (grau mit roten Streifen) habe ich Mühe, aber das ist Geschmacksache ;o).

Gruess, Ändu
Zitieren
#7
Ich würde mal eine Probefahrt machen mit nen St1X und einem St2S. Wenn du ein gutes St2S bekommen kannst zuschlagen. Ansonsten ich pendle 40 km einfache Strecke mit dem St1X und es geht gut. Kommt jetzt darauf an wie viel Eigenleistung du beisteuern möchtest? Ansonsten ist das St1X sehr wendig, da 26 Zoll.
Zitieren
#8
Ich fahre ein ST1X Bj. 2017 mit Kilometerstand 5100km. Ich hatte bisher keine Probleme aber viel Spass mit dem Rad. Es hat noch die 11 Gang Schaltung, KEINE Hupe sondern nur die kleine Klingel und das schwächere Frontlicht, im Vergleich zu den 2018er/2019er ST1X. Das mit dem Frontlicht ist für mich der einzige Schwachpunkt. Habe mir deshalb eine Extralampe, quasi als Fernlicht gekauft.
Zitieren
#9
Ich bin im Besitz mehrere ST1 (V1.0), ST1x, ST2, ST5.

Ich bin mit dem ST5 langsamer unterwegs als mit dem ST2. Gefühlt ist der ST5 schwerer als der ST2.

ST3 und ST5 sind fast Identisch ausser DI2, Supernova M99, S-Modus, Distributionboard, Motor. (ST5 ist ein aufgemotzer ST3)

Der ST1x ist fast identisch wie der ST2 ausser Licht, Motor, Motor Stecker, fehlendes Stromer U Licht.

Bei allen neueren Stromer ist Akku, OMNI, Motorkontroller gleich, nur die Verkabelung ändert sich und die verschiedene Distributionboards, Lichter, Motoren.

Zu den möglichen Defekte:
Im Stromer U kann sich Kondenzwasser ansammeln hatte ich beim ST2 und ST5, beim ST5 hat sich ein LED verabschidet, der ST1x ist nicht betroffen, da es keins hat.

Beim ST2 und ST2S ist der Motorstecker anfällig für Motorvibrationen auszulösen / bei Feuchtigkeit kann auch passieren das dann stehen bleibst, das Problem kann nur mit dem austausch behoben werden, ST1x, ST3, ST5 haben das Problem nicht da der Stecker aus dem Motor rauskommt.

Wichtig:
Alte Stromer die den schwarz / weiss OMNI haben, haben nicht so viel funktionalität, wie ein Color OMNI, der besitzt z.B kein Test Runner, keine Hupe, nur 2G kein 3G etc.
Man kann es zum Glück nachrüsten, danke myStromer, kostet aber um die 600 - 1000 CHF.-

Meine Meinung:
Wenn ich kein Stromer hätte würde ich ein ST1x nehmen, es ist leicht, die Bremsen sind gut, DI2 kann man nachrüsten, schauen das es den neuen OMNI mit Hupe dran ist. Das einzige manko wäre das Fernlicht, wenn der Mosfet grosszügig gewählt wurde, kann die Supernova M99 Pro mini montiert werden, wenn die Leistung nicht gegeben ist muss man direkt über die Batterie die 48V zapfen und via trigger signal ein PhotoMos oder Relais schalten.
Zitieren
#10
Ich hatte ein ST2 und habe aktuell jetzt ein ST2S und bin schon ST1, ST3 und ST5 zu Probe gefahren.
Insgesamt habe ich etwa 30'000 Stromer KM hinter mir und würde klar zum ST2S greifen.
Alles in allem hat mich das ST2S am meisten überzeugt.

cu
Bigdean
Zitieren


Gehe zu: