Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche gefederte Sattelstütze für ST5?
#11
(17.07.2019, 09:01)Kamike schrieb: Angel Ich glaube, ich muss mir die beiden wohl doch nochmal zu Gemüte führen, wenn ihr alle so schwärmt Big Grin

ich weiß nicht,
In den letzten Tagen hatte ich ein deutlich hörbares Quietschen am Rad. Es hat mich etwas Zeit gekostet, bis ich auf den "Sattel" gekommen bin.
Also vor dem nächsten Pendeln etwas Ölspray auf die Sattelstütze gegeben, entweder habe ich nicht alle beweglichen Elemente erwischt, oder es lag tatsächlich am Stromer-Sattel selbst.
Das Quietschen wurde nochmals deutlich intensiver. Das Geräusch hörte sich auch eher nach "Kunststoff-Quietschen" an und war so laut, dass die Fußgänger sich schon umgeschaut haben.
Gestern Abend habe ich dann nochmals die Sattelstütze und den Sattel von unten, wo die Streben in die Kunststoffhülsen/-Halterung reingehen,  angesprüht.
Heute morgen war es dann weg.
Ob es jetzt der Sattel selbst oder die Suntour war, kann ich leider nicht sagen. Jedenfalls hatte ich zunächst die Sattelstütze in Verdacht, was mich zur Überlegung zum Wechseln gebracht hat.
Wenn Du mit der Thudbuster zufrieden bist, würde ich nicht wechseln. Di bySchulz kenne ich schon, die ist in meinem Fall, an an einem anderen Rad recht hart und verhindert die gröbsten Schläge, tut also was sie soll. Die Bodyfloat, klingt sehr interessant, ist aber nach der Beschreibung von Guste Gaas für mich ev. nicht ganz das, was ich wirklich will, wenn sie tatsächlich ab und zu durchschlägt.
Zitieren
#12
Ich fahre die Thudbuster mit diesem Sattel und bin absolut zufrieden ( seit nun 4 Jahren):  sqlab
Zitieren
#13
(17.07.2019, 08:55)Scultetus schrieb: Hallo Ihr,

vielen Dank für Eure Informationen.
Ich tendiere im Moment zur bySchulz, weil mich das Argument von Gustel Gaas "schlägt nicht durch" bisher am meisten überzeugt hat.

Bei der Bodyfloat würde die L Version perfekt passen, da wäre es interessant, ob es bei gelegentlichen Durchschlägen mit der orangen Feder, nicht ev. Sinn machen würde die XL Version zu nehmen.  Ist zwar etwas too much, aber genau das Durchschlagen soll ja verhindert werden..


Die Thudbuster St habe ich (neu, ca. 50km genutzt) sogar noch hier liegen. Die fand ich für mich nicht optimal geeignet, was ev. auch am unpassenden Elastomer lag.

Also bei mir ist noch nix durchgeschlagen, auch nicht wenn es von vorn mörderische Schläge gibt. Wiege selbst 85kg und mit allem drum und dran habe ich knapp 92-95kg (Klamotten, Gepäck, Helm etc)
Zitieren
#14
Durchschlagen kann die Bodyfloat doch nicht wenn die richtigen Federn drin sind. Zumindest ist mir das noch nicht passiert. Die Bodyfloat ist echt das Nonplusultra.. haben sie beide seit dem ersten Tage dran. Wie gut die ist merkt man dann erst wenn sie mal ausnahmsweise ohne fährt
Zitieren
#15
OIch habe in meiner Bodyfloat beide orangen Federn (also die härtesten) drin. Bei meinen 95 kg kann ich die Stütze durch aufrechtes Sitzen und Wippen easy bis an den Endanschlag einfedern.
Im Fahrbetrieb in der gestreckten Sitzposition brauchts allerdings schon heftige Bodenwellen damit sie durchschlägt - also nicht wirklich ein Problem.
Entweder sind bei mir die falschen Federn orange markiert, oder (viel wahrscheinlicher) es liegt an meiner Sattelgestellverlängerung. Diese ändert natürlich den Einwirkungswinkel. Das Gewicht ist viel weiter forne, als würde man bei normaler Montage auf der Sattelnase sitzen.
@ Scultetus: Frag doch deinen Händler, ob du die beiden Stützen nicht testen kannst. Nachdem ich anfänglich (1W) die bySchulz gefahren bin, konnte ich ohne Probleme wechseln.


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#16
Ich wiege auch etwa 95kg und ich habe die Kombination schwarz/orange. Aber zum durchfedern bekomme ich die nicht. Wie groß ist denn die Vorspannung ? Bei nichtbelastung steht zwischen 1-2.

Das mit dem anderen Winkel kann ich mir jedoch gut vorstellen.
Zitieren
#17
Vielen Dank nochmal,
@Gustel Gaas,
der Händler würde das vermutlich auch machen ist aber etwas weiter weg. Da ist mir der Aufwand etwas hoch.

Weiß jemand, ob man sich die Bodyfloat von der Schweiz nach Deutschland schicken lassen kann? In der Schweiz scheint die deutlich günstiger zu sein, als in der EU.
Aber dann muss man vermutlich zum Zollamt und ev. noch Zoll bezahlen?
Zitieren
#18
Bikeparts über die Grenze zu schicken ist i.d.R mit Zollgebühren, Mehrwertsteuer und dann noch mit der Verzollungsgebühr verbunden. Je nach Spediteur können diese bis zu 50.- ausmachen (einmalige monatliche Gebühr und dann dafür die Einzelverzollung günstiger). Da hab ich leider Erfahrungswerte - wobei das DE > CH war.
Mittlerweile lass ich mir meine Parts an eine Paketabholstelle schicken und hol sie dann selber ab. Das geht natürlich nur, wenn du in Grenznähe wohnst. Ansonsten würde ich davon absehen (die Bodyfloat wird wohl nicht so viel günstiger sein, dass sich das rechnet.
Zitieren
#19
Danke @Gustel Gaas
Mir wurde inzwischen von einem Schweizer Händler die Frage genauso beantwortet (+ Versand , war klar, aber auch + 19% Umsatzsteuer).
In der EU, auch in D kostet die Bodyfloat 279,-€, was den Preisvorteil aus der Schweiz plus Umsatzsteuer quasi egalisiert.
Fragt sich nur, warum die Bodyfloat in der Schweiz soviel günstiger ist?
Zitieren
#20
Ein grosser Teil macht halt schon die Mehrwersteuer aus.
In der Schweiz haben wir nur 7.7% MwSt gegenüber 19-23% in der EU

Dodgy
Zitieren


Gehe zu: