Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 Bremsen quietschen erbärmlich
#1
Ich habe mein ST5 im Mai gekauft und zwischenzeitlich ca. 600Km drauf gefahren. Ich habe die Rekubation für das Bremsen auf ca.90% gestellt und nutze das auch intensiv. 

Meine eigentliche Frage ist, habt ihr beim Bremsen, also wenn die Bremsbeläge aktiv sind auch ein sehr unangenehmes Bremsgeräusch? Es hört sich an als wenn die Beläge direkt Metall auf Metall bremsen würden. Wird das später besser? Habe ich einfach noch nicht genug mit den Bremsbelägen gebremst weil ich ja intensiv die Rekubation nutze und ja auch erst 600Km auf dem Teil gefahren bin.
Zitieren
#2
Hallo Ich habe "nur" einen Stromer ST1X aber was mich am meisten nervt, dass man dort die billigsten Bremsen verbaut hat! Aber das ist wieder ein anderes Thema.

Jetzt komme ich zu deinem Thema.

Ich würde sowieso nur Bermsbeläge kaufen die auf organischen basis sind weil diese quietschen weniger aber dafür ist die Bermskraft nicht so hoch.

Es gibt einen deutschen Bremsbeläge Hersteller und der nennt sich: Trickstuff die machen für "fast" alle Hydraulische brems marken bremsbeläge und in verschieden test sind das die besten!Ich habe diese Bremsbeläge noch nicht montiert!

Hersteller link: https://trickstuff.de

Bei meine anderen (custom) E-Bikes habe ich diese Bremscheibe verbaut: Shimano Deore XT SM-RT86 das ist eine sehr gute Bremsscheibe! die weniger geräusche macht und ich montiere dise vorne für meinem Stromer ST1X Aber hinten kann man leider keine andere Bremsscheibe montieren weil Stromer da einen mist gebaut hat!

Update:
ich würde mit einem guten Fahrrad bremsenreiniger mal die Bremsscheibe schon richtig reinigen und das hilft meisten auch noch oder du kaufst dir DISC BRAKE SILENCER der Stoff reduziert auch das Quietschen aber Achtung, wenn man dieser Disc Brake Silencer anwendet dann ist am Anfang an die bremsstärke sehr schwach und mit der Zeit hat du wieder gute Bremskraft
Zitieren
#3
Im ST5 sind Sinterbeläge drin. Die sind härter, halten länger, aber neigen auch zum "quietschen". Der von dir beschriebene metallische Quietschton ist völlig normal.
Die Beläge werden bei normaler Fahrt auch nicht heiss genug um auszudampfen (neue Beläge sollten beim Einfahren thermisch einmal richtig belastet werden, damit das Kunstharz ausdampfen kann). Ist beim MTB genau das selbe, nur ists da i.d.R. normal die neuen Beläge mal so richtig auf Temp. Zu bringen (man kann's dann auch riechen). Nach dem Ausdampfen quietschts dann meist nicht mehr.
Ich hab auch keine Strecke zur Verfügung, welche die Bremse thermisch genug belasten würde. Somit quietscht's bei mir mit 1'200km auch noch (I could n't care less).

Nun könnte man die Beläge ausbauen, mit dem Heissluftföhn behandeln und dann wieder einbauen, doch dabei kann man die Beläge auch leicht verbrennen (wenn sie sich von der Halteplatte ablösen, wars zu heiss)... Oder du tauscht die Sinterbeläge durch organische Bremsbeläge. Die sind etwas weicher und neigen weniger zum quietschen. Halten aber auch weniger lange.
Zitieren
#4
(29.06.2019, 17:06)Gustel Gaas schrieb: Der von dir beschriebene metallische Quietschton ist völlig normal.

... und der Krach wird durch den Resonanzkasten der Starrgabel noch verstärkt.


Die (Hochleistungs-) Bremsbeläge kommen alle aus dem MTB Sport - und müssen dort vorallem das Heissbremsen überstehen. Im Stromer sind die alle hoffnungslos unterfordert. Eigentlich bräuchte es wie bei der WREN-Gabel ein auf den Stromer-Betreib abgestimmtes Produkt.
Zitieren
#5
Wenn ich mit meinen losfahre, machen die auch noch Geräusche, sobald sie warm werden /sind packen die sehr sehr gut zu. Ich nutze diese, trotz 100% Motorbremse, sehr aktiv. Genauso gut wie es beschleunigt, bremst das Bike auch.
Zitieren
#6
Angel einmal mit mir nach dem Spätdienst (ca 24 Uhr) durch den Wald nach Hause fahren und 1-2 Vollbremsungen wegen Wildwechsel machen, dann wird es besser  Angel

sorry  Big Grin Aber ja, das Quietschen hat mich am Anfang auch genervt...... seither ist es aber wirklich besser. Bye the way.............. ich empfinde sie als wesentlich knackiger von der Bremskraft her, als die meines ST2. War bei meiner ersten Vollbremsung richtig erschrocken und mich hat's fast aus dem Sattel gehoben Big Grin
Mir ist nur zu Beginn jeder Fahrt, wenn ich sie das erste Mal nutze vorne son komisches "klack" -Geräusch aufgefallen, als ob sie sich in Position bringen oder irgendwie auf die Scheibe aufschlagen (weiss nicht, wie ich das beschreiben soll, kann "makroskopisch" keine Ursache finden) 
Kennt das jemand?
Zitieren
#7
hallo Kamike

das "knacken" kommt mit grosser Wahrscheinlichkeit von den Bremsbelägen, welche minimal Spiel im Sitz der Bremsbacken haben . Du kannst dies simulieren, in dem du die Bremse ziehst und dann das Rad etwas vor und zurück bewegst. Kannste ignorieren - hab ich bei meinem St5 genauso.

Um ganz sicher zu gehen, kannst du noch folgende andere mögliche Ursachen ausschliessen (wobei dann das Geräusch nicht nur beim 1. x bremsen auftreten würde, sondern regelmässig und sich stetig verschlimmern würde):

Check ob das Lenkkopflager Spiel hat:Leg den Finger auf den Spalt zwischen Rahmen und Gabel (unten wie auch oben am Steuerrohr) und beweg das Rad wieder mit angezogener Vorderradbremse. Du würdest es sofort spüren, wenn das Lager Spiel hat. An der Fingerkuppe merkst du jedes noch so kleine Spiel.

Und check, ob die Bremsscheiben gut angezogen sind. Die Scheibe darf keinerlei Spiel zur Radnabe haben (wiederum das Rad mit angezogener Bremse vor- und zurückbewegen und dabei die jeweilige Bremsscheibe genau beachten.

Wie gesagt - zu 99% sind es die Bremsbeläge, welche beim ersten Bremsen "in Position rutschen" und dabei dieses Klack-Geräusch verursachen. No worries
Zitieren
#8
Merci für deine ausführliche Beschreibung  Smile Es ist tatsächlich so, das es nur die Bremsbeläge sind. Habe jetzt mal darauf geachtet. Am Samstag kommt er eh zum 1. Check nach Einfahren und da wird alles nochmal angezogen, durchgetestet etc. Aber ich stufe es als harmlos ein, so wie du es beschreibst; habe kein Spiel oder sonstiges feststellen können. 

Hach, ich liebe ihn bisher sehr Big Grin Sonntag geht es auf eine schöne Tour entlang des Luzerner Sees hoch ins Grüne  Cool Meinen ST2 habe ich fast nur als Pendlerbike genutzt, der ST5 wird nun auch als Trekkingtourer zusätzlich genutzt, er ist einfach schon komfortabel  Shy
Zitieren
#9
Hallo Heike, wo ist den der Luzernersee? Gruss. Dominic
Zitieren
#10
??? Hallo Dominic,

Vierwaldstättersee, Kanton Luzern....

https://goo.gl/maps/KMTWxPzK1c6orkAF8
Zitieren


Gehe zu: