Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST5 ST5 Hitzeproblem bei momentanen Aussentemperaturen
#1
Bug 
Ich pendle jeden Tag ca. 70km (also 35km hin und 35 km zurück) - mit einem Durchschnittstempo von über 37 km/h, meist auf Stufe 3 manchmal 2.
Bei den derzeitigen Aussentemperaturen von 34°C gestaltet sich mein Rückweg sehr schwierig: Am Nachmittag schaffe ich nämlich nur ca. 10km, dann friert der Omni-Screen ein, die Unterstützungsstufenwahl funktioniert nicht mehr und es passieren folgende Dinge im Zufallsprinzip:
- Es hupt auf einmal
- Es regelt die Unterstützung zurück (merke ich daran, dass ich runterschalten und kräftig treten muss)
- Es beginnt zu rekuperieren immer stärker, bis man gar nicht mehr dagegen antreten kann
- Der Omni-Rechner startet sich neu
und mein Liebling: das Velo fährt auf gerader Strecke ohne Tretunterstützung locker 35 km/h. Hier scheint es so zu sein, dass er die letzte Unterstützung einfach eingefroren hat und dann fährt er solange damit selber, bis der Motor überhitzt.
Das mit der Motorüberhitzung wollte ich über die App kontrollieren, leider kam keine richtige Kommunikation zum Velo zustande stattdessen bekam ich auf einmal, ohne dass ich wissentlich in der App was rumgedrückt habe, eine SMS, dass mein Velo als gestohlen gemeldet wurde. Prima.
Was mache ich in einer solchen Situation, wenn eines der oben genannten Punkte auftritt? Ich suche mir ein schattiges Plätzchen und starte den Omni-Rechner neu - mehrmals. Irgendwann reagieren dann auch die Tasten für die Unterstützungsauswahl wieder und man kann wieder fahren.
Wie weit? Das hängt von der gewählten Unterstützung und anscheinend vom Gelände ab. Als Optimal hat sich für mich herausgestellt, die Unterstützung so gering wie möglich zu wählen, dann kommt man wieder ein paar Kilometer.
Mit Stufe drei kommt man wenn es nur schon ein wenig bergauf geht nur 300m. Dann beginnt das Spiel von vorne.


Heute war das ST5 beim Händler und dieser hat gemeint, es könnte an den Kontakten zum Akku liegen, also wurden dort Teile getauscht. Entgegen der Aussage vom Händler, dass nun alles in Ordnung sei, war schon auf dem Weg vom Händler nach wenigen km Stadtverkehr Schluss und die Probleme waren wieder da.
Auch ein neuerliches Softwareupdate und das Abklemmen der Frontleuchte (alles Vorschläge vom Händler) brachte nichts.
Meine Theorie ist ja, dass der Rechner/das Display einfach überhitzt. Wenn es einfriert, dann mag man es kaum anfassen, weil es so heiss ist (ähm, das klingt jetzt ein bisschen schräg Confused  ).
Sobald man es etwas ruhiger angehen lässt und/oder man im Schatten fährt, dann scheint das Problem nicht so häufig aufzutreten. Ich würde mal sagen, mein ST5 ist nicht "vollgasfest", zumindest nicht wenn man in der Sonne bei über 34°C Aussentemperatur fährt.
Hat jemand schon ähnliche Beobachtungen machen können oder hat einen Rat, was man noch machen sollte? Ich glaube der Händler weiss auch nicht so recht, wo er ansetzen soll.
Zitieren
#2
Ich habe die gegenteilige Erfahrung gemacht. Ich bin die Tage bei knapp 37-38Grad gefahren, einfache Strecke 22km. Vollgas soweit es ging, Sportmodus und 100%Sensor. Motor hatte 75Grad, Akku 56Grad. Einzig die Motorbremse hatte mich für eine Fahrt komplett verlassen, dies würde ich jetzt im Nachhinein als Schutzfunktion gegenüber dem heißen Akku zuschreiben. Ich weiß es aber nicht.


Ich wollte sogar testen ob das Bike irgendwann runterregelt. Ich hab aber vorher schlapp gemacht  Wink

Da scheint was bei dir überhaupt nicht zu stimmen.
Zitieren
#3
Das stimmt mich ja schon mal zuversichtlich, dass das Problem gelöst werden kann und es nicht generell beim ST5 so ist.
Zitieren
#4
Viel Glück das sie den Fehler finden. Das ist ja kein Zustand bei dir.
Zitieren
#5
Mein Motor war heute NM auf 83Grad -Akku auf 45 (letzte Km gingen bergauf). Keinerlei Einschränkungen / Probleme bis jetzt. Scheint ein individuelles Problem zu sein.
Zitieren
#6
Wenn bei Normaltemperatur/Kaltzustand alles normal funktioniert und erst mit zunehmender Belastungsdauer & hohe Aussentemperatur und hoher Belastung & hohe Sonneneinstrahlung die Probleme auftreten, kann ich mir schon vorstellen, dass das Problem nur mit der Hitze zusammenhängt. Vom Akku (siehe andere Berichte:45..56.. °C) steigt die Wärme auf und sammelt-staut sich direkt unter Display-Rechner, plus Sonneneinstrahlung auf Display bringen den Rechner ins schwitzen.
Ich würde mal ein feuchtes-nasses Tuch um den oberen Holm /Display wickeln und testen.. zwischendurch mal Akkufach öffnen...
Zitieren
#7
Hallo zusammen 

Weiss jemand ab welcher Motor Temperatur die Stromer Motoren generell runter regeln? Wie muss man sich das vorstellen, springt die Unterstützung eins runter oder geschieht dies nur im Hintergrund? 

Mein Motor war gestern mal bei 97 Grad (st2s) nach einem längeren langsamen und steilen Stück bergauf. 

Da ist aber immer noch im grünen Bereich laut App. 

Bei mir ist es eher der Akku der mit 40 bis 45 Grad in den gelben Bereich kommt. 

Viele Grüsse Hannes
Zitieren
#8
(27.06.2019, 20:36)Lutz schrieb: Ich habe die gegenteilige Erfahrung gemacht. Ich bin die Tage bei knapp 37-38Grad gefahren, einfache Strecke 22km. Vollgas soweit es ging, Sportmodus und 100%Sensor. Motor hatte 75Grad, Akku 56Grad. Einzig die Motorbremse hatte mich für eine Fahrt komplett verlassen, dies würde ich jetzt im Nachhinein als Schutzfunktion gegenüber dem heißen Akku zuschreiben. Ich weiß es aber nicht.

Das hängt vermutlich mit der Strecke zusammen, bei mir ca. 27 km im Flachland habe ich bisher keine Probleme gehabt.
In der Mittagszeit ca. 17km mit 45 km/h und teilweise ordentlichem Gegenwind, der Rest ist eher ein "Mitrollen".
VG Scultetus
Zitieren
#9
Bitte den Akkuinnenraum prüfen & säubern, ob's das die gleiche Ursache ist, keine Ahnung, schadet aber nicht :-)

Ich hatte da eine kleine Metallspäne drin die dann in dem aufnehmenden Akkuport rumflog und bei jedem Schlagloch die Position wechselte, ich hatte:
- Auch unerklärliche Beschleunigungen im Leerlauf in der Ebene von 20 auf 25km/h
- Rekuperation hat sich schwächer/anders verhalten
- Schlußendlich bin ich mit einem Systemkurzschluß und Motordauerrekuperation liegen geblieben und musste die letzten 2km zur Arbeit schieben
- Konnte das Mistding auch mit drei Kaltstarts ohne Akku nicht mehr starten

Mein Händler hat dann die Späne entfernt, seitdem flitze ich wieder rum ....
Zitieren
#10
Mein Händler hatte beim ersten Termin die Anschlüsse zum Akku im Verdacht und hat diese gewechselt, da wird er sicher allen Schmutz beseitigt haben.
Jetzt steht das ST5 wieder beim Händler. Ich kann nur hoffen, dass das Wetter weiterhin so heiss bleibt, damit man auch kontrollieren kann, ob eine Besserung sich einstellt wenn er irgendwelche Änderungen durchführt.
Zitieren


Gehe zu: