Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ladegeräte
#21
Bei orange bc kann man die bestellen.
Zitieren
#22
(13.01.2020, 14:10)Bikerrider schrieb: Bei orange bc kann man die bestellen.

Ausgerechnet das CR246 gerade nicht.   Dodgy
Zitieren
#23
Sorry war ne falsche Seite. Hier kann man es bestellen.

Orangebike24.de
Zitieren
#24
Ist das CR246 wirklich besser? Falls ja, wieso liefert Stromer standardmässig das CR245 aus?

Ich habe beide und überlege gerade, welches ich als Standard-Ladegerät verwenden soll. Gemäss der Beschreibung wäre es ja eher das CR246. Aber wieso braucht es keine (laute) Lüftung?
Zitieren
#25
Ich hab das 246 und kann nichts negatives berichten. Einzig die LED ist etwas schwach, so dass man bei hellem Sonnenlicht nicht gut sieht, ob sie noch blinkt oder schon durchgehend leuchtet.

Bei meinem st3 war das cr246 Standard.

Was mir gerade einfällt: angeblich soll das cr246 ja den Akku mit einer "Schwebespannung" versorgen können, für z.b. längere Standzeiten. Weiß jemand wie das geht?
Zitieren
#26
(07.07.2020, 21:35)SebastianHa schrieb: Was mir gerade einfällt: angeblich soll das cr246 ja den Akku mit einer "Schwebespannung" versorgen können, für z.b. längere Standzeiten. Weiß jemand wie das geht?

ja, ist aber quatsch..
3% bis 5% Ladungsverlust pro Monat ist möglich. Selbstentladung eines Lithium-Ionen Akkus ist temperaturabhängig und bei hohen Temperaturen höher.

Du kannst gegebenenfalls nach 12 Monaten den Akku mal wieder laden.
Zitieren
#27
(20.07.2020, 10:14)emdless schrieb:
(07.07.2020, 21:35)SebastianHa schrieb: Was mir gerade einfällt: angeblich soll das cr246 ja den Akku mit einer "Schwebespannung" versorgen können, für z.b. längere Standzeiten. Weiß jemand wie das geht?

ja, ist aber quatsch..
3% bis 5% Ladungsverlust pro Monat ist möglich. Selbstentladung eines Lithium-Ionen Akkus ist temperaturabhängig und bei hohen Temperaturen höher.

Du kannst gegebenenfalls nach 12 Monaten den Akku mal wieder laden.

Das CR246 ladet bis 100%, dann wartet es ab, bis durch Selbstentladung 30% erreicht sind und ladet dann bis 80%, um wiederum bis 30% abzuwarten.
Zitieren
#28
Wo steckt dein "80 % Bashing"? :-P
Zitieren
#29
(21.07.2020, 20:56)Hannes Buskovic schrieb: Wo steckt dein "80 % Bashing"? :-P

Es steckt ja kein Akku-Voodoo drin;

das  Konzept der Langzeitlagerung mit reduziertem Ladezyklus ist OK, da es sowieso zur Selbstendladung kommt. Allerdings hat emdless schon eindrücklich dargelgt, dass es dazu einen wirklich langen Zeitraum benötigt.

Kaum jemand wird daher bisher je einen kompletten Zyklus erlebt haben.
Zitieren
#30
Ich verstehe nicht so richtig den Sinn des CR65. Aufgrund seiner Grösse sollte er ja optimal für mehrtägige Touren sein - aber mit 65W dauert es dann im Extremfall 15 Studen, den 983er Akku wieder aufzuladen. Wäre schön, etwas Kompaktes und Leises um die 120W zu haben, so dass man nach einer guten Nacht Körper, Geist und Akku wieder frisch hat.

Eine andere Frage: Startet bei den neuen Modellen die Ladung eines noch warmen Akkus sofort, oder wird gewartet, bis die Temperatur sich gesenkt hat?
Zitieren


Gehe zu: