Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diebstahlschutz - Eure Erfahrungen
#71
(03.08.2019, 11:13)Scultetus schrieb: Inzwischen habe ich mit der Versicherung (Hausraut) telefoniert und folgende Info erhalten:
Aus der verschlossenen Garage gestohlene Pedelecs (bis 25 Km/h) sind über die Hausratversicherun zu den abgeschlossenen Konditionen versichert.
S-Pedelecs, also Kraftfahrzeuge,  müssen gesondert versichert werden.
Das gilt in D generell, dass für S-Peds die Hausratversicherung ausscheidet.( Kleinkrafträder).
Für mich gilt bei teuren Rennrädern ebenso wie für den Stromer: Gar kein Schloss ist die beste Absicherung: D h niemals unbeaufsichtigt abstellen, dafür ist es einfach zu interessant für Langfinger. Und selbst mein Abus - Faltschoss für über 100 € wurde an meinen mittelmässigen Stadtrad am Bahnhof geknackt.
Und die Stromer-Sperre ist doch eher nen Dummy fürs Gewissen: In 15 sec in nen Transporter geschoben, Akku raus und Ortung ist nicht mehr möglich

Ullibiker
Zitieren
#72
(03.08.2019, 12:14)Ullibiker schrieb: Und die Stromer-Sperre ist doch eher nen Dummy fürs Gewissen: In 15 sec in nen Transporter geschoben, Akku raus und Ortung ist nicht mehr möglich

Wozu sollte einer den Stromer stehlen, wenn er den Akku nie mehr einsetzten kann?
Zitieren
#73
Am ST2 haben wir ein Trelock Rahmenschloss mit Seil das kann man empfehlen, nur am Anfang hat es etwas am Reifen geschliffen, weil es zu eng war. Es soll nun wohl eine breitere Variante geben.
Am ST5 habe ich ein Abus Shield 5650 Rahmenschloss. Das kann ich gar nicht empfehlen. Die Handhabung ist super, aber es macht andauernd Geräusche/Vibrationen beim Fahren in dem Geschwindigkeitsbereich, den ich meistens fahre (so um die 45). Da half bisher nichts, habe es geölt, gefettet - keine stetige Besserung, wenn dann nur kurz.
Zitieren
#74
Drücke den verriegelungsbügel im offenen Zustand mit ein ein wenig Kraft etwas weiter nach oben, dann sollte das Problem behoben sein, funktioniert jedenfalls an meinem 5750L so. Du fixierst somit den Verschlussbügel im Gehäuse so das die Teile kein klappern mehr verursachen.
Hast du das Schloss schwimmend oder direkt an den sitzstreben montiert?

Viel Erfolg
Zitieren
#75
(03.08.2019, 13:50)bluecat schrieb:
(03.08.2019, 12:14)Ullibiker schrieb: Und die Stromer-Sperre ist doch eher nen Dummy fürs Gewissen: In 15 sec in nen Transporter geschoben, Akku raus und Ortung ist nicht mehr möglich

Wozu sollte einer den Stromer stehlen, wenn er den Akku nie mehr einsetzten kann?

Diese Frage ist zwar berechtigt nur in der Praxis scheinen findige (Stromer) Velodiebe einen Weg gefunden haben die Diebstahlsicherungen von Stromer zu umgehen. Hat mir der Stromersupport so auch bestätigt. Zumindest ist mein gestohlenes ST2 seit 90 Tagen unauffindbar, die Ortung verharrt am Ort des Diebstahls. Und die OmniApp zeigt nicht mal mehr den Diebstahlmodus (rot) an. Eine Reaktivierung endet nach 15 Sekunden wieder in der Deaktivierung?!

Seit rund 3 Wochen habe ich nun ein neues Velo welches ich bestimmt nie mehr ohne mechanischen Diebstahlschutz stehen lassen werde. Auch wenn jedes Schloss knackbar ist erhöht es zumindest nochmals die Hürde für die Diebe und die schnelle Kastenwagennummer dauert dann zumindest etwa 1 Minute und macht ‚Flex-Lärm‘ Big Grin
Zitieren
#76
(31.08.2019, 16:47)ST2-jsg schrieb: in der Praxis scheinen findige (Stromer) Velodiebe einen Weg gefunden haben die Diebstahlsicherungen von Stromer zu umgehen. Hat mir der Stromersupport so auch bestätigt. Zumindest ist mein gestohlenes ST2 seit 90 Tagen unauffindbar, die Ortung verharrt am Ort des Diebstahls. Und die OmniApp zeigt nicht mal mehr den Diebstahlmodus (rot) an. Eine Reaktivierung endet nach 15 Sekunden wieder in der Deaktivierung?!

Das, mit Verlaub, halte ich nicht für einne korrekte Information.

Wenn der Akku entfernt wird, bleibt alles auf dem letzten bekannten Stand. Ich vermute in Deinem Fall Diebstahl aus Irtrtum, danach Entsorgung aus Ärger.

Solange die FreeFloating ST2 auf der Strasse rumstehen, solange glaube ich, dass die Methode sicher ist. Es wäre schliesslich ein herauslöten der SIM-Karte erforderlich, sonst könnte Stromer einfach ein Fake-Update einspielen...
Zitieren
#77
https://www.tex-lock.com/
Zitieren
#78
(17.05.2020, 10:08)LunedeFiel schrieb: https://www.tex-lock.com/

Ja, eine der Möglichkeiten Smile . 

Jedes montierte Schloss ist eine (zusätzliche) Hürde das Bike zu klauen. Die Schlüsselfaktoren für Diebe heissen: Zeit, Aufwand bzw. Schwierigkeitsgrad gegen Ertrag. Für ein teures S-Ped wie den Stromer würde ich das tex-lock nicht zwingend verwenden (Video).

So richtig mühsam, auch für Profis, wird es erst bei den dicken Bügelschlössern wie dem ABUS Granit X Plus oder KRYPTONIGHT Evolution. Hier geht es schnell nur mit einer AkkuFlex und viel Lärm oder mit Lock Picking auf hohem Niveau, also nichts für Gelegenheitsdiebe. Die populären Faltschlösser, wie z.B. das ABUS Bordo, haben zudem auch in der massivsten Ausführung eine entscheidende Schwachstelle. Die Links lassen sich lautlos und einfach mit einem Bolzenspreizer knacken.... u.s.w.

Fazit: Alle Diebstahlschutzmassnahmen zusammen machen die Musik und da setzt Stromer die Hürde hoch aber leider auch nicht unüberwindbar.
Zitieren
#79
Vielen Dank für Ihre Informationen. Ja, Stromer empfiehlt zusätzlich zum internen System ein externes Vorhängeschloss, jedoch ohne Angabe einer Referenz oder Marke. Ich denke, für Versicherungen ist es eigentlich besser, es an etwas Festem (Pylon) zu befestigen. Sie müssen ein solides Vorhängeschloss ausbalancieren, aber auch nicht zu schwer zum Tragen.
Zitieren
#80
(17.05.2020, 13:19)ST2-jsg schrieb: da setzt Stromer die Hürde hoch aber leider auch nicht unüberwindbar.

OK, und was für Verwendungsmöglichkeiten siehst Du für einen gestohlenen Stromer?
Zitieren


Gehe zu: