Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diebstahlschutz - Eure Erfahrungen
#41
Als Neu-Schweizer und Bald-Stromer bin ich nun ein bitzeli verwirrt, was die Versicherung angeht. Ursprünglich dachte ich, mein Stromer sei über die Hausratsversicherung mitversichert. Aber nun habe ich gelesen, dass dies nur für Pedelecs bis zu 25km/h der Fall sei. Und auch nur bis zu einem Wert von 5.000 CHF.

Muss ich also eine extra Versicherung abschliessen, und wen könnt Ihr mir da empfehlen? Zurich bietet eine Versicherung für bis zu 8.000 CHF für 149 per Jahr an, bei der Basler gibt es eine reine Diebstahlversicherung für 139 CHF, optional zusätzlich für 95 Franken eine Versicherung gegen Beschädigung.
Zitieren
#42
(30.10.2018, 18:41)fabulous schrieb: E-Bikes werden nicht bei allen Hausratsversicherungen gleich behandelt. Je nach Versicherung zählen schnelle Ebikes als Hausrat oder eben nicht, dann muss eine Fahrzeugversicherung (Mofa) abgeschlossen werden: https://www.beobachter.ch/geld/versicher...-abgedeckt

Lieber zweimal nachfragen und nicht eine Erhöhung anfragen, sondern explizit fragen, wie das schnelle Ebike zu versichern ist.

Siehe dazu mein (gekürzter) Beitrag von neulich. Es ist abhängig von der Versicherung, daher am besten bei dieser nachfragen. 

Wenn es als Hausrat gilt, muss der Zusatz ‚Einfacher Diebstahl auswärts‘ abgeschlossen werden, damit das Bile auch unterwegs versichert ist. Je nach Versicherung wird der Neuwert oder der Zeitwert versichert, auch das ist es wert bei der Versicherung zu fragen. Die Versicherungssumme kann man dann im Normalfall je nach Wert des Hausrats (und des Bikes) anpassen.

Wenn es bei der Versicherung NICHT als Hausrat gilt, kann man in der Regel eine Motorradversicherung abschliessen und viele Versicherungen haben mittlerweile spezielle Ebike-Versicherungen für denselben Zweck. Hier scheinen die Prämien tatsächlich oftmals für fixe Versicherungssummen von 3000.-/5000.- zu sein, vermute da ist eine Erhöhung nicht möglich.

Ich habe eine Hausratsversicherung mit Zusatz für Diebstahl auswärts vom einem Mofa oder Ebike. Die Prämie beträgt bei einer Versicherungssumme von 10‘000 etwas über 120.-
Zitieren
#43
(08.11.2018, 08:07)cherry schrieb: Die Frage war ernst gemeint.

Aber egal wie die Antwort sein wird, mehr als Anekdotenwert wird sie in Bezug auf Deine Situation nicht haben.

Was Du (und wir alle) brauchst, ist ein Sicherungskonzept. Es muss auf Deine persönliche Situation zugeschnitten sein und hat den Zweck, dich jedesmal sorgenfrei von deinem abgestellten Stromer weglaufen zu lassen.

Das beginnt mit der Objektanalyse:
  • Vom ST2 aufwärts sind alle Stromer 100% gesichert gegen Weiterverwedungsdiebstahl.
  • Teilediebstahl beim ST1, ST2 und ST1x ist wenig attraktiv, bestenfalls der Akku.
  • Vandalismus ist immer möglich.
  • Irrtümlicher Diebstahl *) noch immer nicht ausgeschlossen
Gelegenheiten für Beschädigung und Diebstahl, die Ortsanalyse:
  • Nur gelegentliches, zufälliges und kurzzeitiges abstellen
  • Regelmässiges, langandauerndes Abstellen
  • Abstellort im Passantenstrom
  • Abstellort abseits
  • Abtransport mit Fz möglich
  • Nur wegtragen möglich
Das alles ergibt etliche Kombinationen. Je nach Fall wählst Du die Sicherung, bei der Du den Stromer unbesorgt alleie lassen kannst. Die Sicherun selbst geht vom direkt beaufsichtigten Stehen Lassen über das Elektronische Sperren bis hin zum Anschliessen an ein unbewegliches Objekt.

Ob Du dazu ein leichtgewichtiges Trelock oder ein massives Abus nimmst, hängt vorallem von Deinem Sicherheitsbedürfnis ab - denn Du weisst, mit einer hydraulischen Schere ist jede Sicherung in 1½ Sekunden aufgemacht.


*) Diebstahl in Unkenntnis der Unmöglichkeit der Weiterverwendung.
Zitieren
#44
Top, bluecat! Das ist meine gute Anleitung. Danke!
Zitieren
#45
Habe bei meiner Mobiliarversicherung den Diebstahlschutz einfach erhöht :-). Ging ohne Probleme und zahle glaub so 30 CHF mehr Prämien ....
Zitieren
#46
(07.11.2018, 08:49)cherry schrieb: An alle Schweizer: Habt ihr schon einmal den erfolgreichen Diebstahl eines mit GPS bestückten Stromers selbst erlebt bzw. kennt jemanden, dem so ein Stromer endgültig geklaut wurde? Ich habe bisher immer nur aus Deutschland Schauergeschichten gehört und würde gerne wissen, welche Erfahrungen diesbezüglich in der Schweiz gemacht wurden.  Aufgrund der Möglichkeit, den Stromer zu orten, sind die Stromer Bikes ja eigentlich immer wieder auffindbar, oder?

Das hier ist mir in Erinnerung, von 2014
https://www.20min.ch/schweiz/bern/story/...e-12598068
Zitieren
#47
Hallo Florian

Zitat:Habe bei meiner Mobiliarversicherung den Diebstahlschutz einfach erhöht :-). Ging ohne Probleme und zahle glaub so 30 CHF mehr Prämien ...

Und welchen Betrag hast du versichern lassen? Normalerweise ist das ein relativ niedriger Betrag, mit welchem man sich keinen neuen Stromer kaufen kann. Als ich mich gegen Diebstahl auswärts (7'000 CHF) versichert wollte, hätte ich für meine Hausratsversicherung fast doppelt soviel bezahlen müssen, obwohl die Versicherungssumme im Haushalt viel höher ist (aber die Wahrscheinlichkeit eines Diebstahls auswärts ist natürlich viel höher). Deshalb habe ich meinen ST2s separat über STROMER versichert und nicht über meine Hausratsversicherung. 

Gruess, Ändu
Zitieren
#48
Ich bin bei der Allianz versichert und habe in der Hausrat die AllRisk-Versicherung, da ist explizit auch Beschädigung,Zerstörung und Verlust meines Haushalts (auch Ebikes) mitversichert und auch in der normalen Hausrat-Versicherungssumme inkludiert.

cu
Bigdean
Zitieren
#49
Gestern Abend bei Edeka an der Kasse brummt das Handy und ich denke, die bessere Hälfte teilt mir ihre Abendessenswünsche mit. Aber es war eine SMS aus der Schwiiz der mystromer AG und ich dachte "Oh, Werbung? Hab seit dem Kauf 2017 keine SMS mehr von denen bekommen..." bis ich las "Your ST2 (auch wenn's ein ST1x ist...) xxx has been reported as stolen…".
Recht blass sage ich der Kassiererin, dass sie mich kurz entschuldigen muss, mein Handy meint gerade, dass mein Fahrrad gestohlen wird... :-(

30m weiter dann draußen kein Stromer mehr da. GPS auf dem Handy ein und ich laufe ein wenig herum, aber das Rad wird weiterhin mit Standort Eingang Edeka angezeigt und ich lauf angeblich ständig dran vorbei. Nach einer Weile gebe ich es auf, gehe wieder rein, bezahle und hole meine Einkäufe. Danach wieder ein Blick auf's Handy, das Rad wird plötzlich 200-300m entfernt angezeigt. Ich jogge los, vielleicht bewegt der Dieb es ja weiterhin, aber allzu schnell kann er meinen Boliden mit dem blockierenden Motor ja nicht bewegen. Da seh ich mein Schätzchen rundrum blinkend trotz dem schrecklichen Klappständer brav auf dem Bürgersteig abgestellt.
   
Sonst niemand zu sehen. Ich seh mich unsicher um und warte erstmal ein wenig, ob vielleicht wo wer auftaucht, um mir mit Gewalt Handy, Brieftasche oder mein Sushi abzunehmen oder mich zum Entsperren des Rades zu zwingen. Schräg gegenüber ist eine Polizeistation, notfalls renne ich da schnell hin, wenn möglich mit Rad. 
Aber nix, nur der ein oder andere harmlose Edekakunde geht vorbei. Schließlich mach ich mich startklar, entsperre das Rad und schau es mir genauer an. Nix dran, gar nix. Fehlt nur noch dass er es aus schlechtem Gewissen noch geputzt hätte... Vielleicht war es ihm auch zu heikel mit dem auffälligen blinkenden bockenden Teil noch länger vor der Polizeistation langzugehen. Ich war so erleichtert und dachte, wenn ich den jetzt sehe, sage ich ihm vielleicht, ich mach keine Anzeige, weil er so nett zu meinem Rad war und nicht noch Wut oder Frust dran ausgelassen hat. ;-) Vielleicht...

Ich geb aber zu, ich war zu faul das Abus Bordo zu benutzen, diese schlechte Angewohnheit habe ich mir zugelegt, wenn es vermutlich schnell geht. Ist auch vertretbar, wenn man wirklich nur zum Brötchenholen zum Bäcker reingeht und seinen Stromer die ganze Zeit im Blick hat, da hat man jeden eventuellen Dieb mit der Stromersperre sofort eingeholt, aber wenn man etliche Minuten/Viertelstunde so wie ich jetzt wo drin ist und das Rad nicht mehr im Blick hat, ab jetzt nie mehr!

Danke nach Oberwangen für dieses System, das ich bisher für eine teure Spielerei hielt und schön, dass mein Stromer so schwer ist und kein 10kg Rennrad-Pedelec... ;-)
Zitieren
#50
"""Danke nach Oberwangen für dieses System, das ich bisher für eine teure Spielerei hielt und schön, dass mein Stromer so schwer ist """

Super jodi, das freut mich für dich! Ist aber auch eine super Nachricht für alle anderen, gut zu wissen!
Zitieren


Gehe zu: