Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST7 Schaltung ausgefallen
#11
Erste Rückmeldung vom Händler:


Nachdem er die elektronische Schaltbox demontiert und wieder montiert hat, klappt wieder alles tadellos. Er sagte, der zuständige Mechaniker hat das Getriebe wieder kalibriert. Auf meine Frage, ob ich das Kalibrieren auch Zuhause machen könnte (ähnliches wie beim Drehmomentsensor), wollte er sich Mal erkundigen. Auch wollten sie der Sache aber mit Pinion weiter auf den Grund gehen, weil der Fehler sonst wiederkommen könnte.

Es gab wohl in der Vergangenheit älter Chargen, welche den Fehler häufiger hatten, mein Getriebe sollte aber eigentlich nicht betroffen sein.

Es heißt also weiterhin, abwarten und Daumen drücken.

Das ST2 mit Pinion fährt dafür sehr gut Smile
Zitieren
#12
Nach einer  fast 50 km langen Probefahrt wird jetzt vorsorglich die elektronische Gearbox nächste Woche getauscht. Das Getriebe an sich hat wohl nicht damit zu tun. Mit einer Lieferung wird es wohl noch bis min. 25.09 dauern.

Somit wäre das Rad dann ca. 4 Wochen weg gewesen. Jedoch mit Leihrad.

Grüße
Zitieren
#13
(03.09.2023, 10:49)Scultetus schrieb: Vielleicht kannst Du auch direkt Kontakt zu PINION aufnehmen?
https://pinion.eu/kontakt/

Oder besser hier möglicht detailreich erklären.

Ich sammle die Erlebnisse und korrespondiere mit den Experten bei Pinion.
Zitieren
#14
Nach vier Wochen nun steht folgendes fest.

Gearbox wurde getauscht. Fehler sei wohl behoben.

Bei der Inspektion wurde zuviel Spiel am Hinterrad festgestellt. Das bedeutet, es gibt ein neues Hinterrad und neuen Motor auf Garantie.

Ich hoffe einen solchen Fall erlebe ich niemals außerhalb der Garantie...

Das Leihbike kann bei Rückkehr auch zum Service ...
[+] 2 users Like MattGrott's post
Zitieren
#15
Toll, hast du so einen serviceorientierten Händler.

Aber sind wir ehrlich, bei einer Firma, welche sich als Premiumbrand verkaufen will und bei einem Bike das 14‘000 Franken kostet, gehen solche „Kinderkrankheiten“ nicht!
Zitieren
#16
(08.10.2023, 23:17)trasher schrieb: Aber sind wir ehrlich, bei einer Firma, welche sich als Premiumbrand verkaufen will und bei einem Bike das 14‘000 Franken kostet, gehen solche „Kinderkrankheiten“ nicht!

Das im ST7 verwendete Getriebe ist eine Neuentwicklung von Pinion und wurde erstmals im ST7 vorgestellt. Stromer hat also quasi die "Kinderkrankheiten" importiert. Das ist das Risiko wenn man innovativ und technologisch vorne dabei sein will um den Kunden etwas zu bieten. Erfüllt ein Brand diese Erwartungen auf die Länge nicht und geht eher den konservativen Weg ist das meist auch nicht recht. Man gehört dann schnell in die Ecke altbacken, verstaubt, nicht innovativ...oder stirbt einen einsamen Tod. In der Industriegeschichte gibt es dafür genügend Beispiele (Kodak, Quelle, Dual, Nordmende, Blackberry, Nokia, Atari...). Der Weg von innovativ und "no problems" ist ein schmaler.
Zitieren
#17
.... sehe ich auch so.

Bei der PINION WELTPREMIERE beim ST7 muss doch jedem klar sein das es noch 1-2 Nachjustierungen geben kann.
Zitieren
#18
Ja, mit jeder Neuerfindung kann es auch neue Probleme geben.

Stimme ich euch ebenfalls zu.

Aber, dass diese Probleme dann fast zwei Monate Stillstand bedeuten, ist natürlich auch ärgerlich. Mein Ärger wird durch das Leihbike gedämpft, wobei ich mein ST7 nach dieser Zeit schon vermisse.

Nach aktuellem Stand wurden alle Arbeiten erledigt und das Bike muss nur noch 20 km Probe gefahren werden (17km bereits erledigt).

Was mir auffällt. Im Service-Heft steht nun, dass ich nach 500 km wieder eine "Erstinspektion" erledigen muss. Hat das was mit dem neuen Hinterrad/Motor zu tun ?

Grüße
Zitieren
#19
(21.10.2023, 14:48)ST2-jsg schrieb: Das im ST7 verwendete Getriebe ist eine Neuentwicklung von Pinion und wurde erstmals im ST7 vorgestellt. Stromer hat also quasi die "Kinderkrankheiten" importiert. Das ist das Risiko wenn man innovativ und technologisch vorne dabei sein will um den Kunden etwas zu bieten.

Die Supernova M99 Pro war zuerst am Stromer dran - und hatte Kondeswasser intus

Das blubrake ABS war zuerst im Stromer drin - und zeigte keine bemerkbaren Probleme

Die Pirelli waren zuerst am Stromer montiert - und hatten geringe Flankenstabilität

Die smart shift von Pinion war zuerst am Stromer dran - und hat kleinere Störungen

Aber in jedem Fall bin ich überzeugt, dass es eine gute Wahl war und die Lieferanten es schliesslich hinbekommen. Nur bei der DI2, welche Stromer auch als erste an einem 45er hatten, gab es nur selbstgemachte Probleme: Die Lage der Buchse. Shimano hingegen hatte zu dem Zeitpunkt bereits viele Jahre Erfahrung mit der kompletten Di2 an den Rennvelo.
Zitieren
#20
Die (Position der) Di2 Ladebuchse am frühen ST5 war ein Fail.

Aufgrund der Kinderkrankheit habe ich auch lange überlegt ob ich das Risiko beim ST7 wieder eingehe .... aber 1-2 Jahre warten bis die ersten Fehler weg sind bedeutet auch 1-2 Jahre später das ST7 fahren zu können ... ein Dilemma :-)
[+] 1 user Likes Reese's post
Zitieren


Gehe zu: