Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stromer Fahren Macht Spass
#21
und noch n update:     
Zitieren
#22
(06.11.2022, 12:52)Martini Snowfox schrieb: Wenn du die Kurven noch steiler nimmst, überfährst du verm den Reifen und dann wirds lustig! XD XD

Klar mach das Spass, aber es hat auch einen Hintergrund: Mit dem Slalom bekomme ich ein Gefühl für den Lenkwinkel, der nicht bei allen Modellen gleich ist. Mit einem ST1 hätte ich Mühe, Kurven so zu Fahren. Gleichzeitig widerlegt die Übung das Vorurteil vom Einfluss des Gewichts das Stromers.

Sitzte sich sportlich auf einem ST7 bekomme ich den Slalom nämlich auch hin.

Was ich mit dem einem 27½" wegen des breiten Lenkers aber nie hinbekomme ist, an wirklich engen Stellen "haarscharf" durchzupassen.


[Video: https://vimeo.com/544224634]

Wie machst Du die Fussgänger und langsanem Rennvelofahrer auf Dein Herannahen aufmerksam?
Zitieren
#23
Oh Gott, das wäre mir zu eng.
Auf der Kornhausbrücke in Bern könnte ich theoretisch auch neben dem Tram vorbeifahren, aber ich tuckere da lieber hinterher.
Aber ja...immerhin weiss man beim Tram, dass es in den Schienen bleibt und nicht irgendwelche verrückte Sachen macht.

Abgesehen davon, habe ich mal wieder eine Entdeckung beim Stromerfahren gemacht.
Man kann auch LANGSAM fahren damit! Big Grin Nein, im Ernst. Das ist doch das Coole an dem Gerät. Wenn man will, dann kann man ordentlich Gas geben (geht bei meinem 8jährigen ST1 leider nicht sooo gut), aaaaber man kann auch ganz gemütlich rumkurven.

Ich war erst vor Kurzem in Richtung Seeland unterwegs und habe mir dabei vorgenommen, nie schneller als 20km/h zu fahren. Und da kann man dann auch ordentlich die Landschaft geniessen, die Dörfer erforschen, Neues entdecken, etc. Ist irgendwie (zumindest auf Ausflügen) die ideale Geschwindigkeit, wie ich finde.
Ich weiss ja nicht, ob ihr eure Stromer nur als Gerät zum Pendeln nutzt oder auch in der Freizeit. 
Ich nutze das Teil für fast alles: Schwere Sachen/Wocheneinkauf transportieren mit dem Anhänger, Ausflüge mit der Familie (die sind ohne Strom unterwegs, da fahre ich dann auch mit ausgeschaltetem Motor mit), Ausflüge alleine mit 20km/h, Pendeln, etc.
Zitieren
#24
(15.11.2022, 17:46)liggi schrieb: habe ich mal wieder eine Entdeckung beim Stromerfahren gemacht.
Man kann auch LANGSAM fahren damit!

no race within city limits.

Auf offener Strecke ist es seit es andere 45er gibt ein Spass für mich, aufzuschliessen und zu Überholen. Besonders liegen mir Tretmühlen mit sportlichen Fahrern, denn so spüre ich, was so eine Tretmühle hergibt.

In der Innerstadt hingegen zottle ich auch mal hinter einem LKW her, wenn ich Überholen als zu riskant einschätze. Oft dauert es nicht lange, und der erste Kampfradler ist zur Stelle und zeigt mir, was für eine feige Flasche ich bin.

Dabei bin ich ja nur gespannt, ob er sein Manöver übersteht.

Den Typen auf der Tretmühle hatte ich vorgelassen, weil ich den Strecknverlauf kenne. Ich weiss, dass ich nicht in den Tunnel schauen kann und dass genau hinter der Einfahrt machmals der Plakatkleber, das Putzfahrzeug oder illegaler Gegenverkehr ist.

Diesmal war nichts. Nur, der Kampfradler wusste das auch nicht - ist aber dennoch full risk reingerast.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
#25
(15.11.2022, 21:09)bluecat schrieb: In der Innerstadt hingegen zottle ich auch mal hinter einem LKW her, wenn ich Überholen als zu riskant einschätze. Oft dauert es nicht lange, und der erste Kampfradler ist zur Stelle und zeigt mir, was für eine feige Flasche ich bin.

Dabei bin ich ja nur gespannt, ob er sein Manöver übersteht.

Erlebnisse dieser Art kenne ich auch.

- Der Stromerpilot in der unübersichtlichen 30er Zone mit sehr viel parkenden Autos in Reihe, wie auch 90 Grad zur Quartierstrasse, Hausausgänge ... Aber 45km/h muss halt schon sein. So frühmorgens sowieso. Man denke an einen verschlafenen Arbeiter, der ohne viel Umsicht ausparkt. Ein Kind das auf dem Schulweg zwischen zwei Autos vom Haus kommend durchläuft und nicht an Kamikaze Piloten denkt. Das kann so schnell extrem übel ausgehen.

So Grossstadtverkehr wie in Basel bin ich als Landei auch nicht so gewohnt. Da bin ich auch schon erschrocken, wie von manchen Velo/E-Bike-Fahreren gefahren wird und verstehe das Naserümpfen der Blechkistenfanatiker. Auch wenn von der Unverständnis für einzelne Individuen, wie so oft, schnell verallgemeinert und die Erfahrung auf potentiell alle übertragen wird.
Zitieren
#26
Hatte ja vergessen das Endergebnis der Tasche zu zeigen. 

Naja, hier das Ergebnis:  Und ich bin super zufrieden damit.  Generell lassen sich die Urban-Serien von Ortlieb sehr einfach optisch aufwerten.

   
   
   
   
   

Leider hatte ich auf der Rückreise bei Km 91 nen Plattfuß an der Hinterachse bekommen.  Mit knapp 40kg Gepäck auf dem Träger ist da auch schnell der Spaß zu ende. 

Aber das kann man auch flicken, ohne das Rad ausbauen zu müssen.  

Bei KM 6000 wurde es wieder Zeit für den Service.  Zumal ich wegen nem neuen Kreuzband derzeit eh nicht radeln kann.

Apropos Spass

Hier ein kleines Video vom Stromern im Schnee
   
Viel Spass mit dem LINK 
[+] 5 users Like Martini Snowfox's post
Zitieren
#27
(24.01.2023, 16:40)Martini Snowfox schrieb: Apropos Spass

Ach waren das noch Zeiten, als ich mit dem Auto im Warenlift runter und dann durch den Elbtunnel fahren konnte.

Heute nur noch eine Unterführung wie am U-Bahnhof. shame on Hamburg.

Neulich führte mich der Weg durch eine Taxi-Mama-Zone (ja, die Luxukarren wurden alle von Frauen gesteuert). Rasch die Kinder abgeben und dann die Karriere vorantreiben. Jede Sekunde ist kostbar. Blöd nur, das das elektrische Müllauto die Wegfahrt blockiert.

Also selber auch die Strasse blockieren, rausfahren und vordrängen. Die Eltern jener Kinder, die zu Fuss kommen, beklagen zu Recht die Verkehrsgefährdung durch die Taxi-Mama (ohne Wirkung, denn das Rot-Grüne Basel ist hier blind).

Der Spassfaktor für mich liegt im Beobachten der immer generverter werdenden Mamis - trotz der nicht ganz einfachen Fahrsituation.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#28
Manchen gehört der Lappen echt entzogen - vor allem aber: braucht es 2,5 Tonnen für 1,5 Menschen?! tuts nicht auch n Fahrrad mit Kindersitz? Oder n Smart?

Bei dem Sprit den diese Dinger schlucken, könnte man auch für ein Sammeltaxi zusammenschmeißen. Wäre umweltfreundlicher, Mami hätte weniger Stress und die Verkehrslage wäre entspannter.. Aber ja - man kann von Humanoide minimalkonfiguration leider nicht erwarten, dass die ihre grauen Zellen auch mal sinnvoll nutzen...

Zum Thema Hamburg: das kann man glaube ich heute noch immer - muss man glaube ich anmelden.
[+] 1 user Likes Martini Snowfox's post
Zitieren
#29
@Bluecat: Was meinst Du mit "shame on Hamburg"?
https://www.hamburg-port-authority.de/de...-elbtunnel
Zitieren
#30
(29.01.2023, 22:22)jrohh schrieb: @Bluecat: Was meinst Du mit "shame on Hamburg"?

Die Hafenbehörde schreibt:

Autos
Der St. Pauli Elbtunnel ist bis auf Weiteres für alle Kraftfahrzeuge gesperrt.


Damit ist der Tunnel kastriert, denn zu Fuss durch die Unterführung ist so spannend wie zu Fuss die Tremola hoch.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren


Gehe zu: