Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login Daten zu speichern (sofern Du registriert und angemeldet bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und angemeldet). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinen Rechner gespeichert werden. Die von diesen Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener Themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob Du Cookies zulassen möchtest oder nicht.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ST1 814 Akku hat nur noch 420 Wh
#11
Hallo Felix,

ich habe heute dieselbe Erfahrung mit meinem ST1X ( 2017, 814Wh, 11.00km) gemacht. Von der ursprünglichen Reichweite von 100km in Stufe 2 Tour sind weniger als 70% übrig geblieben. Dazu läßt sich der Akku nur noch auf 90% aufladen bis das Ladegerät den Vorgang beendet. Ich fahre ausschließlich dieselbe Strecke (77km täglich zur Arbeit) und konnte den Rückgang bereits nach 3 Monaten feststellen. Seitdem fahre ich 95% der Strecke in Stufe 1 und nur auf kurzen Abschnitten Stufe 2. Von Frühjahr bis Herbst bin ich wieder auf Rennrad umgestiegen. Ist nur wenig langsamer.
Da die Garantie in 3 Monaten abläuft, hat der Händler den Akku jetzt bei Stromer als Garantiefall eingeschickt. Heute die erwartete Rückmeldung, daß Stromer noch 92% mißt! Nach der Messmethode hätten sie wohl bei einem neuen Akku 150% gemessen.

Wenn ich auch mit der heutigen Fahrweise nicht mehr zu Hause ankomme, werde ich bestenfalls einen Zellentausch vornehmen. Die aktuell 1.650€ für einen neuen Akku sehe ich als Prohibitivpreis: Akkutausch lohnt nicht - kauf lieber ein neues Rad...
Zitieren
#12
Hallo Zusammen,

Der Stromer Akku besteht aus 13S 6P, das Resultiert in 78 Zellen, die Zellen kosten auf dem Markt nicht viel ca. 3 bis 8 Euro pro Zelle.

78 x 8 Euro = 624 Euro kann man sagen für 700 Euro im selbstbau, die Frage ist ob der BMS die neuen Zellen aktzeptiert oder die Arbeit quittiert, wenn die Ausgetauscht werden. (Kann da jemand berichten, ob man die Zellen ohne grossen Aufand durchführen kann?)

Wie Stromer auf die 150% kommt ist mir ein Rätsel? Wenn sie den Akku mit 814Wh = 100% verkaufen und dann 50% Reserve drin haben, sollte der Akku anscheinend 1'221Wh haben, 1'221 / 48V = 25.4Ah dann 25.4h / 6P = 4.1Ah pro Zelle, meiner Meinung nach gibt es auf dem Markt 3.6Ah bis 3.8Ah Zellen, anscheinend stimmt die Geschichte nicht ganz. Mal wieder was erfunden um den Akku nicht zu tauschen.
Zitieren
#13
Die 150% muß ich wohl klarstellen. Stromer hat 92% Kapazität gemessen.
Ich kann den Akku aber lt. Display nur noch bis 90% aufladen.
Mit diesen 90% komme ich weniger als 60km weit (Stufe 2 Tour). Im Neuzustand kam ich unter gleichen Bedingungen nach 77km noch mit 25-30% Restladung zu Hause an.

Die theoretische Frage von mir: Was hätte Stromer im Neuzustand gemessen? Müssten dann ja bei dem Leistungsabfall mehr als 100% sein. Ich wollte damit die aus meiner Sicht realitätsferne Messmethode kritisieren.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß irgendein Kunde jemals auf Basis dieses Garantieversprechens einen neuen Akku bekommen hat.
Zitieren
#14
Doch haben schon ein paar. Ich lese ab und an mal im holländischen Forum mit und Versuch deren lustige Sprache zu verstehen.insofern der Akku sonst keinen Defekt erleidet braucht man sich wegen kapizitätsverlust unter 20-25.000km keine Gedanken machen

(06.11.2019, 13:12)Frank E. schrieb: Die 150% muß ich wohl klarstellen. Stromer hat 92% Kapazität gemessen.
Ich kann den Akku aber lt. Display nur noch bis 90% aufladen.
Mit diesen 90% komme ich weniger als 60km weit (Stufe 2 Tour). Im Neuzustand kam ich unter gleichen Bedingungen nach 77km noch mit 25-30% Restladung zu Hause an.

Die theoretische Frage von mir: Was hätte Stromer im Neuzustand gemessen? Müssten dann ja bei dem Leistungsabfall mehr als 100% sein. Ich wollte damit die aus meiner Sicht realitätsferne Messmethode kritisieren.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß irgendein Kunde jemals auf Basis dieses Garantieversprechens einen neuen Akku bekommen hat.
 
Ihr vergesst aber bei der Geschichte die Tatsache das die 814Wh nur die gesammte Kapazität des Akkus ist. Nicht alles ist für den Fahrbetrieb vorgesehen. Wegen Licht, OMNI etc etc... laut einer neueren gesetzlichen Bestimmung muss nach abschalten des Fahrbetriebs das Licht noch 2 weitere std laufen. Zuvor war es nur 1 std. Das lässt also drauf schließen das es in der Vergangenheit auch mal ein Update kam um das anzupassen. Jedoch hat dann dieses Update auch die verfügbare Menge an WH reduziert.

Trotzdem finde ich könnte Da Stromer mal mit offenen Karten spielen und mitteilen wie die die Werte errechnet haben. Wenn die 92% 420Wh entsprechen, dann wären das ja nur ca 450WH bei 100%. Und selbst mit den geschätzten 108% Kapazität eines nagelneuen Akkus käme deutlich zu wenig bei raus.

Bei meinem blauen Akku hab ich seit jeher ca 830WH für den Fahrbetrieb. Egal wann und wie oft ich das nachrechne
Zitieren
#15
(06.11.2019, 13:12)Frank E. schrieb: ...Stromer hat 92% Kapazität gemessen.
Ich kann den Akku aber lt. Display nur noch bis 90% aufladen.

...

Ich wollte damit die aus meiner Sicht realitätsferne Messmethode kritisieren.

Die Kapazitätsmessung ist tatsächlich mysteriös; natürlich kann gerechnet werden, aber eigentlich liefert nur eine kontrolierte Entladung unter fahrbertiebsähnlicher Last ein verlässliches Resultat.

Wie gut kommst Du mi deinem Hädler aus?

Tausche mal Ladergerät und / oder Akku und lege Deinen Akku in andere Stromer ein und vergleiche das Resultat.

Wie weiter oben schon erwähnt: Firmwaruptdets können den Verbrauch und seine Messung beeinflussen.
Zitieren
#16
Einen Tauschtest (618Wh) habe ich schon vor einem Jahr gemacht. Damals war der kleinere Akku nach fast exakt der gleichen Fahrstrecke leer. Seitdem hat sich die Reichweite weiter verschlechtert.

Mein Akku ist mir gestern runtergefallen. Dabei ist aus dem unteren Plastikdeckel ein Teil herausgebrochen. Funktion ist OK. Stromer hat heute an meinen Händler geschrieben, daß es aus Sicherheitsgründen keine Ersatzteile für den Akku gibt und bietet nur Neukauf für 1.650€ an.

Kennt jemand Alternativen zu Reste zusammenkleben + Dichtmasse? Entsorgen und Neukauf kommt nicht in Frage...
Zitieren
#17
Hallo,

ärgerlich das der Akku runtergefallen ist. Der Höllander bietet einen Repsatz an: https://www.vanzijptechniek.nl/product/a...er-bottom/


Gruß
Tobi
Zitieren
#18
Danke! Ist schon bestellt...
Zitieren
#19
Zum Thema Akku,

mein erster Akku (814) ist 3,5 Jahre alt und hat jetzt 22 Tkm gelaufen, das Servicemenü sagt noch bei 100% = 427wh
Die Reichweite beträgt noch ca 45km bei 10 Grad.

Habe mir jetzt einen fast neuen Akku (814) gebraucht gekauft, der sagt 740wh im Menü. Reichweite gute 20-25% höher und stabiler
bei kalten Temperaturen.

Ich fahre die Akkus jetzt im Wechsel, je nach Aussentemperatur, damit erspare ich mir das Zwischenladen am Arbeitsplatz.

(14.11.2019, 14:05)Frank E. schrieb: Danke! Ist schon bestellt...

Super, erstatte uns doch mal bitte Bericht, wenn du das Teil verbaut hast, du bist bestimmt nicht der einzige dem der Akku mal runterfällt.
Zitieren
#20
[quote='318ic' pid='22563' dateline='1573736893']
Zum Thema Akku,

mein erster Akku (814) ist 3,5 Jahre alt und hat jetzt 22 Tkm gelaufen, das Servicemenü sagt noch bei 100% = 427wh
Die Reichweite beträgt noch ca 45km bei 10 Grad.

Habe mir jetzt einen fast neuen Akku (814) gebraucht gekauft, der sagt 740wh im Menü. Reichweite gute 20-25% höher und stabiler
bei kalten Temperaturen.

Ich fahre die Akkus jetzt im Wechsel, je nach Aussentemperatur, damit erspare ich mir das Zwischenladen am Arbeitsplatz.

wie lässt sich das im servicemenü anzeigen?
Zitieren


Gehe zu: