stromerforum.ch
ST2022 Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Druckversion

+- stromerforum.ch (https://www.stromerforum.ch)
+-- Forum: +STROMER- (https://www.stromerforum.ch/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: Allgemein (https://www.stromerforum.ch/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Thema: ST2022 Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 (/showthread.php?tid=3633)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Fuzzi - 04.08.2023

(04.08.2023, 12:57)Tomuster schrieb:
(31.05.2023, 19:25)Tomuster schrieb: Fazit nach 1.000 km ST7 mit 10.000 Höhenmetern. Ohne Federgabel vorne. Vorher ST5.

Danke für Dein Update! Ich bin gerade auch vom ST5 (ohne Federgabel) auf das ST7 (aber mit Federgabel) umgestiegen. Ich muss sagen, dass ich  den Komfortgewinn gegenüber einer Starrgabel als ziemlich gering einschätzen würde....Aus heutiger Sicht hätte ich wohl auch beim ST7 eine Starrgabel genommen....


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Inks - 04.08.2023

Ich habe auch schlechte Erfahrung mit Federgabel gemacht. Ich habe mein ST3 mit Federgabel nachgerüstet und mehrmals das bereut. Meiner Meinung nach es macht überhaupt keinen Sinn soviel Geld auszugeben. Und wenn sie irgendwann anfängt zu klappen, dann hat man schon ein Problem. Es sei denn man hat noch Garantie.


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Fuzzi - 04.08.2023

(04.08.2023, 16:36)Inks schrieb: Ich habe auch schlechte Erfahrung mit Federgabel gemacht. Ich habe mein ST3 mit Federgabel nachgerüstet und mehrmals das bereut. Meiner Meinung nach es macht überhaupt keinen Sinn soviel Geld auszugeben. Und wenn sie irgendwann anfängt zu klappen, dann hat man schon ein Problem. Es sei denn man hat noch Garantie.

Der Fahrkomfort wird wesentlich mehr durch eine vernünftige Sattelfederung als durch eine vorhandene Federgabel verbessert. Bei dem ST5/ST7, bei denen die Körperhaltung relativ sportlich ist, kann man den Luftdruck auf 2 bar reduzieren. Diese Massnahmen zusammen mit einer "vorausschauenden" Fahrweise helfen sehr die Handgelenke zu entlasten und den Radlagern insbesondere in der ungefederten Hinterachse ein langes Leben zu schenken.


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Tomuster - 06.08.2023

(04.08.2023, 13:35)Fuzzi schrieb:
(04.08.2023, 12:57)Tomuster schrieb:
(31.05.2023, 19:25)Tomuster schrieb: Fazit nach 1.000 km ST7 mit 10.000 Höhenmetern. Ohne Federgabel vorne. Vorher ST5.

Ich bin gerade auch vom ST5 (ohne Federgabel) auf das ST7 (aber mit Federgabel) umgestiegen.

Erzähl doch mal deine Erfahrungen- gibt nicht so viele….


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Fuzzi - 06.08.2023

(06.08.2023, 13:52)Tomuster schrieb:
(04.08.2023, 13:35)Fuzzi schrieb:
(04.08.2023, 12:57)Tomuster schrieb:
(31.05.2023, 19:25)Tomuster schrieb: Fazit nach 1.000 km ST7 mit 10.000 Höhenmetern. Ohne Federgabel vorne. Vorher ST5.

Ich bin gerade auch vom ST5 (ohne Federgabel) auf das ST7 (aber mit Federgabel) umgestiegen.

Erzähl doch mal deine Erfahrungen- gibt nicht so viele….

Ich bin mit dem ST7 erst 150 km gefahren, so dass ich noch nicht allzu viele Erfahrungen sammeln konnte. Grundsätzlich kann ich aber schon sagen, dass das ST7 sowohl hinsichtlich des Gewichtes als auch hinsichtlich der Motorleistung oberhalb des ST5 angesiedelt ist. Die Verarbeitung ist natürlich super: Die Schweißnähte sind allesamt sauber geschliffen, das Akkufach besitzt keine Kunststoffabdeckung mehr, die sich – zumindest bei den ersten Versionen- verzogen haben, die Akkufachentriegelung als auch der Schalter für das OMNI-Display sind von der Haptik her auf dem erwartbaren Niveau des doch recht hohen Preises eines ST7. Die für mich (noch) ungewohnte Federgabel erzeugt bei mir das Gefühl eines leicht schwammigen Fahrverhaltens im Vergleich zur Stargabel beim ST5. Das + an Komfort erscheint mir als sehr gering, was vielleicht aber auch mit der relativ harten Einstellung zu tun hat….. Optimierungen hinsichtlich der Einstellung werde ich aber noch versuchen vorzunehmen. Durch den geringen Federweg ist die Bandbreite der Einstellmöglichkeiten aber eingeschränkt.
Was ich beim ST5 besser finde, ist die Anordnung des USB-Anschlusses. Er befindet sich zumindest in der Nähe des Lenkervorbaus, an dem üblicherweise auch die Handyhalterung installiert ist.
Ein Problem habe ich mit dem OMNI, da es sich nur über G4-Netze mit dem Stromer-Server verbinden will. Über das in ländlichen Regionen oftmals nur verfügbare G2 will es sich nicht in den Server einloggen. Wie ich im Benelux-Forum mittlerweile gelesen habe, ist das Problem bekannt und es wird auf ein Softwareupdate gewartet.
Was mir noch auffiel: Es ist nicht die Supernova M99 Pro, wie von Stromer offeriert, eingebaut sondern die Supernova M99. Ob hier noch ein Austausch seitens Stromer vorgesehen ist, entzieht sich meiner Kenntnis…(?).  Im Benelux-Forum ist zu lesen, dass es sich um Lieferprobleme seitens Supernova handelte.

Gerne halte ich Euch auf dem Laufenden….


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Fuzzi - 08.08.2023

(06.08.2023, 17:30)Fuzzi schrieb:
(06.08.2023, 13:52)Tomuster schrieb:
(04.08.2023, 13:35)Fuzzi schrieb:
(04.08.2023, 12:57)Tomuster schrieb:
(31.05.2023, 19:25)Tomuster schrieb: Fazit nach 1.000 km ST7 mit 10.000 Höhenmetern. Ohne Federgabel vorne. Vorher ST5.

Ich bin gerade auch vom ST5 (ohne Federgabel) auf das ST7 (aber mit Federgabel) umgestiegen.

Erzähl doch mal deine Erfahrungen- gibt nicht so viele….

Was mir noch auffiel: Es ist nicht die Supernova M99 Pro, wie von Stromer offeriert, eingebaut sondern die Supernova M99. Ob hier noch ein Austausch seitens Stromer vorgesehen ist, entzieht sich meiner Kenntnis…(?).  Im Benelux-Forum ist zu lesen, dass es sich um Lieferprobleme seitens Supernova handelte.
Sorry! Hier handelte es sich um einen Irrtum meinerseits: Auf der Lampe steht zwar lediglich M99 drauf. Real handelt es sich aber wohl um die M99 Pro, da neben Tagfahrlicht sowohl Abblendlicht als auch Fernlicht unterstützt werden. In der Systemkonfiguration über das OMNI wird diese Lampe auch als M99 Pro erkannt....


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Laserengine01 - 08.08.2023

(04.08.2023, 13:35)Fuzzi schrieb:
(04.08.2023, 12:57)Tomuster schrieb:
(31.05.2023, 19:25)Tomuster schrieb: Fazit nach 1.000 km ST7 mit 10.000 Höhenmetern. Ohne Federgabel vorne. Vorher ST5.

Danke für Dein Update! Ich bin gerade auch vom ST5 (ohne Federgabel) auf das ST7 (aber mit Federgabel) umgestiegen. Ich muss sagen, dass ich  den Komfortgewinn gegenüber einer Starrgabel als ziemlich gering einschätzen würde....Aus heutiger Sicht hätte ich wohl auch beim ST7 eine Starrgabel genommen....

Ich bin auch von der Starrgabel (ST5) auf eine Federgabel (ST7) umgestiegen. Die Federgabel muss richtig "eingestellt" sein, sprich: über den Luftdruck muss der Federhärtegrad auf den individuellen Geschmack nebst Eigengewicht geregelt werden. Ist der Druck zu stark, bringt die Federgabel nichts, dann ist die Gabel so hart wie ne Starrgabel. Ist der Druck zu schwach, dann stößt man beim Fahren ständig auf Grund - bringt ebenso wenig was. Ich habe mehrmals den Druck korrigieren müssen, bis ich sagen konnte: jetzt stimmts. Dann ist der Komfortgewinn schon sehr deutlich.


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Fuzzi - 08.08.2023

(08.08.2023, 14:03)Laserengine01 schrieb:
(04.08.2023, 13:35)Fuzzi schrieb:
(04.08.2023, 12:57)Tomuster schrieb:
(31.05.2023, 19:25)Tomuster schrieb: Fazit nach 1.000 km ST7 mit 10.000 Höhenmetern. Ohne Federgabel vorne. Vorher ST5.

Danke für Dein Update! Ich bin gerade auch vom ST5 (ohne Federgabel) auf das ST7 (aber mit Federgabel) umgestiegen. Ich muss sagen, dass ich  den Komfortgewinn gegenüber einer Starrgabel als ziemlich gering einschätzen würde....Aus heutiger Sicht hätte ich wohl auch beim ST7 eine Starrgabel genommen....

Ich bin auch von der Starrgabel (ST5) auf eine Federgabel (ST7) umgestiegen. Die Federgabel muss richtig "eingestellt" sein, sprich: über den Luftdruck muss der Federhärtegrad auf den individuellen Geschmack nebst Eigengewicht geregelt werden. Ist der Druck zu stark, bringt die Federgabel nichts, dann ist die Gabel so hart wie ne Starrgabel. Ist der Druck zu schwach, dann stößt man beim Fahren ständig auf Grund - bringt ebenso wenig was. Ich habe mehrmals den Druck korrigieren müssen, bis ich sagen konnte: jetzt stimmts. Dann ist der Komfortgewinn schon sehr deutlich.

Hi! Mit welchem Luftdruck fährst Du? Welchen Luftdruck fährst Du auf dem Vorderrad?


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Laserengine01 - 08.08.2023

Der Luftdruck der Wren-Federgabel ist wohl bei jedem anders individuell vorzunehmen. Bei meinem Gewicht von 82 kg (man muss sich in voller Montur mit Schuhen und Jacke wiegen!) habe ich 5bar drin. Fast glaube ich, dass 4,5bar noch ein bisschen perfekter sein könnten. 3,5bar sind für mich definitiv zu wenig.
Den Druck muss jeder für sich selbst ermitteln.
Da der Druck erfahrungsgemäß bei sich wiederholenden Außentemperaturschwankungen nachlässt (heißes Wetter - kaltes Wetter in Folge; kennt man auch vom Reifendruck vor allem am Auto), schadet gelegentliches Nachkontrollieren nicht.
(Um den Druck der Federgabel anzupassen, braucht man eine spezielle Dämpferpumpe. Normale Pumpen mögen zwar von den Anschlüssen her passen, sind aber insofern nicht geeignet, da beim Abkoppeln zu viel Luft entweicht, und alles war umsonst...)

Das Vorderrad hat mein Händler auf 2,2bar aufgepumpt. Damit bin ich zufrieden. Doch auch dieser Wert ist nicht nur Eigengewichtssache, sondern auch Geschmackssache....

Übrigens muss man mit der Sattelfeder von Kinekt ebenfalls das Eigengewicht in voller Montur zugrunde legen, was die Auswahl der Austauschfedern betrifft. Ich hielt mich genau an die Herstellermaßgabe, und muss sagen, das passt voll.


RE: Premiere: Goldener Stromer ST2022 wird zum Solid Gold ST7 - Fuzzi - 08.08.2023

Vielen Dank für Deine Hinweise. Da mein Gewicht +3 kg von Deinem abweicht, mögen mir Deine Werte als Basis für eine Optimierung der Federgabel dienen.
Hast Du eventuell eine Produktempfehlung für eine passende Dämpferpumpe?

Als Reifendruck fahre ich seit einigen Tagen sowohl vorne als auch hinten mit 2 bar. Meine Händler hatte bei der Übergabe 3,5 bar eingefüllt. Mit 2 bar im Hinterrad, die ich auch beim ST5 nutzte, entlaste ich -neben meine Bandscheibe- auch die Radlager.

Die Kinekt habe ich bereits mit der eingebauten Feder über die Federvorspannung mittels der Inbusschraube „finetunen“ können.