stromerforum.ch
Nationaler Radverkehrsplan - Druckversion

+- stromerforum.ch (https://www.stromerforum.ch)
+-- Forum: +STROMER- (https://www.stromerforum.ch/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: Allgemein (https://www.stromerforum.ch/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Thema: Nationaler Radverkehrsplan (/showthread.php?tid=3191)



Nationaler Radverkehrsplan - Winnitwo - 22.04.2021

..Artikel heute bei uns in der Zeitung.
Ob der Autor mehr weis als wir und S-Pedelec auch intensiv berücksichtigt werden, wo er doch ein Bild eines S-Pedelecs eingefügt hat?


RE: Nationaler Radverkehrsplan - Fonsi - 22.04.2021

Wenn Herr Scheuer das Radwegenetz so plant wir die Autobahn Maut, dann gute Nacht,...  Big Grin aber bis 2030 ist ja noch lang...


RE: Nationaler Radverkehrsplan - Reese - 22.04.2021

Und ich glaube für uns S-Pedelec Fahrer kommt da auch nichts gutes bei rum.

CDU schützt die Autoindustrie vor böser Konkurrenz
Und wenn die Grünen nun ab Herbst kommen, wie einige meinen, Verbotspartei und staatliches be(vor)muttern sind deren primäre Gene, da kommt auch nichts vernünftiges bei rum.
Zumindest nicht in unserer "exotischen" 45er Klasse ... :-(

Ich beneide immer wieder die Schweiz und die Beneluxstaaten ....


RE: Nationaler Radverkehrsplan - perpetuum mobile - 22.04.2021

Moinsen,

wenn wir im anderen Themenkomplex von Winnitwo (Landkarte) die Übersicht von uns haben, sollten wir allmählich mal ernsthaft darüber nachdenken den Allgemeinen Deutschen S-Pedelec-Club zu gründen (ADSPD)!

Grüße aus Bremen, 
Christian


RE: Nationaler Radverkehrsplan - bluecat - 22.04.2021

(22.04.2021, 14:30)Fonsi schrieb: Wenn Herr Scheuer das Radwegenetz so plant wir die Autobahn Maut, dann gute Nacht,...  Big Grin aber bis 2030 ist ja noch lang...

Schon klar; wobei bei 3.7km / Tag der Wert schon nahe an den 4km / Tag ist, welche in CH mit dem Velo zurüch geleget werden. Die Stromer fahren aber deutlich mehr pro Tag  - und eine über die Trottoir gelegtes Velowegnetz ist kaum Stromer-Tauglich.


RE: Nationaler Radverkehrsplan - Cephalotus - 23.04.2021

Nicht die angeblich böse Autoindustrie oder die angeblich blöden Grünen (ganz im Gegenteil: siehe z.B. Boris Palmer oder Anna Kebschull) betreiben in Deutschland aktve Lobbyarbeit gegen das s-Pedelec sondern allen voran der ADFC.

Ergänzend: https://www.zeit.de/mobilitaet/2016-09/s-pedelec-radfahren-strasse-langstrecke-pendler

Dass Herr Scheuer sich plötzlich über Nacht für Fahrräder interessiert ist sehr unglaubwürdig. Das ist ein Mann des Automobils. Aber dem allgemeinen (ganz langsamen) Trend kann er sich wohl auch nicht widersetzen und so macht er halt gute Mine zum bösen Spiel. Das meiste entscheidet sich eh af kommunaler Ebene. Das "radwegeverbot" für s-Pedelce ist meinem Erleben nach in Deutschland in der Praxis eh ohne Relevanz.


RE: Nationaler Radverkehrsplan - bluecat - 24.04.2021

(23.04.2021, 08:42)Cephalotus schrieb: Nicht die angeblich böse Autoindustrie oder die angeblich blöden Grünen (ganz im Gegenteil: siehe z.B. Boris Palmer oder Anna Kebschull) betreiben in Deutschland aktve Lobbyarbeit gegen das s-Pedelec sondern allen voran der ADFC.

Hierzulande ist es der Links / Grüne Block, welcher immer neue Anti-Stromer Schikanen im städtischen Bereich erfindet. Das Ziel, Automoblisten aus der Stadt zu Mobben, trifft eben auch die Stromer.


Der Vorteil der legalen Veloweg-Nutzung durch die 45er ist auf den Zubrigner- und Verbindungsstrecken Ausserort wesentlich. Innerorts lässt es sich mit dem Stromer ganz passbel auf der Strasse fahren, auch wenn keine speparate Velospur vorhanden ist.

Allerdings ist die Routenwahl sorgfältig zu treffen. Eine vierspurige Innerorts-Ringstrasse ist weniger geeignet wie die parallel verlaufenden Strassen.

Das Bild zeigt ein Beispile eines Velowegs aus Berlin. Selbstredend sind bei derartiger Streckenführung 25km/h bereits viel zu schnell.