stromerforum.ch
ST2 ST2s: Schneeproblem - Druckversion

+- stromerforum.ch (https://www.stromerforum.ch)
+-- Forum: +STROMER- (https://www.stromerforum.ch/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: Velotechnik (https://www.stromerforum.ch/forumdisplay.php?fid=7)
+--- Thema: ST2 ST2s: Schneeproblem (/showthread.php?tid=3107)

Seiten: 1 2


RE: ST2s: Schneeproblem - bluecat - 31.01.2021

(28.01.2021, 19:57)Ändu schrieb:
Zitat:Der erste Teil ist leider so, der zweite Teil nicht. Mit anderen Worten: Du kannst Dir den Umbau sparen, es wird nicht besser - es sei denn, Du nimmst den neuen ST2 - aber wenn Du ST2s-Fahrer bist, ist das keine ernstzunehmende Option.

Weshalb sollte der zweite Teil nicht wahr sein? Sind die Abstände in der Kassette von deinem 3x9 Stromer denn nicht grösser? Das würde mich interessieren, denn wenn die Abstände zwischen den Kränzen dieselben sind, muss ein anderer Faktor das Problem sein.

Am Zielort parkiere ich in einer Tiefgarage, das erlaubt mir, die Sache jeweils in Ruhe anzusehen: Nicht nur das oder die Ritzel sind mit Schneematsch zugesezt, der Wechsler ist regelrecht einbetoniert. Somit hat er wohl keine Kraft mer, die Kette auf ein Zahnrad zu legen, welches ebenfalls zugematscht ist.

Damit die Abstände zwischen den Zahnrädern bei der Kassette kleiner werden, muss auch die Kette schmaler werden. Gut möglich, dass es so ist. Die Schrauberfraktion wird's wissen.

Aus meiner Beobachtung schliesse ich, dass der Kassettenwechsel nichts bringt, weil der diese Mischung aus Schnee, Wasser und Taumittel zuverlässig im Wechsler vereist.

Naheliegender wäre, eine Spritzflasche mit Winter-Autoscheibenreinger mitzunehmen. Alternativ kannst Du auch diese Flüssigkeit nehmen, mit der derzeit zahllose Menschen den natürlischen Schutz ihrer Händer zerstören. Bei mir ist bis am Abende der Ärger abgetaut.


RE: ST2s: Schneeproblem - Grauzone - 01.02.2021

(31.01.2021, 22:28)bluecat schrieb: Damit die Abstände zwischen den Zahnrädern bei der Kassette kleiner werden,
muss auch die Kette schmaler werden. Gut möglich, dass es so ist. Die Schrauberfraktion wird's wissen.
[attachment=1108]

Grüße Jan (Schrauberfraktion)

Bei mir vereiste das Schaltwerk einmal durch Kondenswasser, als ich den Stromer vom beheizten Abstellplatz anschliessend in Minustemperaturen gefahren hatte.


RE: ST2s: Schneeproblem - Ändu - 01.02.2021

Zitat:Nicht nur das oder die Ritzel sind mit Schneematsch zugesezt, der Wechsler ist regelrecht einbetoniert. Somit hat er wohl keine Kraft mer, die Kette auf ein Zahnrad zu legen, welches ebenfalls zugematscht ist.

Zitat:Aus meiner Beobachtung schliesse ich, dass der Kassettenwechsel nichts bringt, weil der diese Mischung aus Schnee, Wasser und Taumittel zuverlässig im Wechsler vereist.

Der Wechsler ist bei mir nicht das Problem. Er ist zwar immer voller Matsch (wir sprechen hier wirklich nicht von Eis), erledigt aber seine Aufgabe immer. Die Kette springt auf der Kassette.

Zitat:Naheliegender wäre, eine Spritzflasche mit Winter-Autoscheibenreinger mitzunehmen. Alternativ kannst Du auch diese Flüssigkeit nehmen, mit der derzeit zahllose Menschen den natürlischen Schutz ihrer Händer zerstören. Bei mir ist bis am Abende der Ärger abgetaut.

Es reicht eine Flasche mit lauwarmen Wasser, das ist momentan meine Lösung und die ist sicher einfacher, günstiger und umweltverträglicher, als Desinfektionsmittel etc. Zum Seitenhieb auf die ach so bösen Desinfektionsmittel sage ich nichts, gehört ja auch nicht zum Thema.

@Jan:


Sorry, bin kein Schrauber ;o). Wie muss ich die Tabelle deuten? Die Kette ist dünner, je mehr Zahnräder die Kassette hat, sind also auch die Abstände zwischen den Zahnrädern grösser? Musst aber nicht extra nachmessen gehen oder so, ich habe einen Kumpel mit einem alten Stromer und ich werde mir den sonst mal etwas näher anschauen. 

Gruess, Ändu


RE: ST2s: Schneeproblem - bluecat - 01.02.2021

(01.02.2021, 19:38)Ändu schrieb:
Zitat:Naheliegender wäre, eine Spritzflasche mit Winter-Autoscheibenreinger mitzunehmen. Alternativ kannst Du auch diese Flüssigkeit nehmen, mit der derzeit zahllose Menschen den natürlischen Schutz ihrer Händer zerstören. Bei mir ist bis am Abende der Ärger abgetaut.

Es reicht eine Flasche mit lauwarmen Wasser, das ist momentan meine Lösung und die ist sicher einfacher, günstiger und umweltverträglicher, als Desinfektionsmittel etc.

Bekam ich deshalb am Stromer Day eine Thermosflasche? Die wäre auch nötig, damit das Wasser nicht in der Flasche oder am Stromer einfriert ;-)

Ach ja, Alkohole wie Ethylalkohol oder Isopropanol sind für die Umwelt kein Problem, für den Menschlichen Organismus schon, besonders auch bei oraler Aufnahme.


RE: ST2s: Schneeproblem - Grauzone - 02.02.2021

(01.02.2021, 19:38)Ändu schrieb: @Jan: Wie muss ich die Tabelle deuten?

bin zugegebener Weise auch kein "Kettenexperte". Mein Wissen beschränkt sich aus Infos aus dem WWW.
Jedenfalls ist die von Shimano 2017 auf den Markt gebrachte 11fach Schaltung wieder eine “Nummer“ schmäler als die vorangegangenen Schaltungen. In der Tabelle sieht man, das bei gleichen Innenmaß 2,18 mm die Außenbreite immer mehr abnimmt.

Hab‘ mal bei meiner (11fach-) Kette die Dicke der “Laschen“ gemessen, sind grade mal 0,7mm.
(so dünn wie z.B. eine Klinge eines Cuttermessers)
[attachment=1109]
Grüße Jan

PS.: über Ketten allgemein könnte man eine Doktorarbeit schreiben, u.a. warum gewisse PKW Motoren
frühzeitig den Motor-Tod sterben, wenn Hersteller minderqualitative Ketten im Ventiltrieb einbauen…

PPS.: Zu meinen Motorradzeiten hatte ich gegenüber den verschleißfreudigen Ketten den Kardanantrieb bevorzugt  Rolleyes


RE: ST2s: Schneeproblem - TronWorrior - 10.02.2021

Hallo Zusammen,
mich betrifft leider das gleiche Problem (ST3). Auch ich kann bei Schneematsch die höchsten 2 bis 3 Gänge leider nicht nutzen. Das heißt ich fahre leider nur noch so 30 bis 35 km/h und man hat wenig vertrauen ins Fahrrad, wenn es dauernd "spengelt".
Schade eigentlich, als Kind und Jugendlicher bin ich immer gerne im Schnee gefahren. Es gibt ja auch von Schwalbe super Spike Reifen in Kombination mit dem Stromer Powerantrieb würde das bestimmt mega Laune machen. Aber vorsichtig, die Reifen sind durch die S-Pedelec Einbremsgesetze verboten.

Falls jemand noch eine Lösung für dieses Problem hat, wäre ich ihm sehr dankbar. Mein Fahrrad geht morgen in den Service. Ich frage mal nach.

Gruß Matthias


RE: ST2s: Schneeproblem - bluecat - 11.02.2021

(10.02.2021, 11:14)TronWorrior schrieb: Das heißt ich fahre leider nur noch so 30 bis 35 km/h und man hat wenig vertrauen ins Fahrrad, wenn es dauernd "spengelt".

35km/h sind das Maximum, was ich mit im lockeren Pulverschnee zutraute - mit mehr Auslauf würde ich vielleicht mutiger! Der Pulver hat keinen Einfluss auf die Schaltung.

Ist meine Fahrspur voll Matsch und Harsch, bin ich froh um die FOX vorne - und langsamer. Hier leidet der Antriebsstrang (abhilfe habe ich weiter oben erklärt).

Ist die Fahrspur hingegen platt gewalzt ( =rutschig wie Eis), fahre ich noch langsamer, was die nachfolgeneden Fz mit doppelt sovielen Rädern nicht immer verstehen. Immerhin auch hier keine Probleme mit der Schaltung


RE: ST2s: Schneeproblem - Stromi3 - 13.02.2021

Hallo Bluecat

Die drei Fahrbahnvarianten empfinde ich wie von Dir gut beschrieben. Konnte diese Woche auch mit Pulverschnee feststellen, dass die Kassette und der Wechsler absolut nichts angesetzt haben.