stromerforum.ch

Normale Version: Di2 platt
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
War eben dabei die Di2 zu justieren. Als ich wieder schalten wollte schweigt sie. Keine Motorbewegung. Die Kabel sitzen fest, auch an der Steuereinheit. Hab das ST5, Modell 2018 mit schwer zugänlicher Steuerung. Beim Anschließen an den Computer mit erzne project sehe ich, dass die neueste Software aufgespielt ist. Beim Drücken des Button leuchtet dieser links und rechts abwechselnd rot und grün. Die Batterie ist ausreichend geladen. Bis gestern klappte alles super, bis auf ein leichtes Knarzen, welches ich durch Justieren der high and low Schrauben beheben wollte...Der sichtbare Teil der Vetkabelung scheint äußerlich o.b.
In die Störungsdiagnostik komme ich nicht mit e-project, da eine andere Verbindung gefordert wird. 
Bin grade ratlos...
Habt ihr noch eine Idee???
Beste Grüße, Thomas

[img]blob:https://www.stromerforum.ch/17e41cef-1694-4ca4-bbcb-c31ff4453922[/img]
Hi
Da ich bei meinem 2018er Modell die Originale Ladebuchse entfernt und durch ein Display mit lade und Bedieneinheit ersetzt habe, ist es in meinem Falle leichter festzustellen wo das Problem ist. Denkbar wäre das du beim Verstellen der Schaltung den Protection mode ausgelöst hast oder dich noch in einem verstellmenü befindest wo ein schalten nicht möglich ist. Schalten geht zum Beispiel nicht während man mit E-TUBE verbunden ist. Hast du eine E-TUBE App? Wenn ja Schliesse die einfach mal komplett, oder noch besser unterbrech das Bluetooth auf deinem Phone.

Falls du im Protection Modus bist musst du glaube ich 30sekunden lang den Knopf gedrückt halten und währenddessen und oder anschließend einmal rauf und runter schalten. Würde ich aber zur Not noch mal googeln für genauere Details

Gruß André

PS: der Deckel kommt nächste Woche, hab’s leider nicht zur Post geschafft
Fehler gefunden: beim Einstellen muss ich der Kontakt hinten des Kabels zum Motor etwas gelockert haben. Mit Kontaktspray war es im Nu behoben. So einfach ist es manchmal... LG und danke für die Antwort André! 
P.S. Freu mich auf den Deckel!
Moin,

ich nutze mal den alten Beitrag. 

Ich habe meine Di2 nicht am Pc angeschlossen und mich überfordert das ehrlich gesagt auch - das vorweg. 
Heute schaltet die DI2 plötzlich nicht mehr. Gott sei dank hat ich einen großen Gang drinne für die 70 Kilometer nach hause. 

Die Schaltung macht beim Tastendruck einen leichten Fiepton. Quasi wie eine Meldung "Das war es ", so meine Interpretation. Mein Ladeadapter leuchtet 5 Sekunden orange (!) und dann geht das kleine Lämpchen aus. Ich meine mich zu erinnern, dass ich auch mal das kleine grüne Lämpchen leuchten sehe habe? Stecker habe ich geprüft. Hat jemand eine Idee? Ist bei einem von Euch schon mal der Ladeapater auffällig geworden? Ach man, Wetter gut und so ein scheiß ...


Jetzt noch mal versucht mit der Shimano-App "E-Tube" etwas zu bewegen. Ergebnis nach zwei Updates - das Ding sagt nun kein Piep mehr und es leuchtet weder das rote noch das grüne Lämpchen. Ich mache dann mal einen Termin beim Mech :-(
 
Grüße aus Bremen
(24.02.2021, 19:59)perpetuum mobile schrieb: [ -> ]Die Schaltung macht beim Tastendruck einen leichten Fiepton. Quasi wie eine Meldung "Das war es ", so meine Interpretation. Mein Ladeadapter leuchtet 5 Sekunden orange (!) und dann geht das kleine Lämpchen aus. Ich meine mich zu erinnern, dass ich auch mal das kleine grüne Lämpchen leuchten sehe habe? Stecker habe ich geprüft. Hat jemand eine Idee? Ist bei einem von Euch schon mal der Ladeapater auffällig geworden? 

Die Schaltung piepst jeweils bei erreichen des grössten und kleinsten Ganges kurz, das ist soweit normal. Wenn man im 1 Gang nochmals nach oben bzw. beim 11 Gang nach unten schalten will piepst es wieder. Sollte es in beiden Richtungen piepsen wäre wohl def. etwas nicht in Ordnung.

Die Di2 EW-RS910 Junction (im re Lenker oder beim Tretlager) hat ja zwei LEDs. Die Funktionen ist u.a. den Ladezustand des Akkus anzuzeigen. 
[attachment=1134]

2 Sek. rot bedeutet, dass der Akku geladen werden soll. 5 x rot blinken heisst Akku ist leer. Grün wäre dann, alles im grünen Beriech...
Hast du dem Ladegerät etwas Zeit gegeben den Akku wieder "anzuladen"? Ohne Akku geht mit E-Tube auch nichts mehr und schon gar keine Updates. 

Einen Ladeadapterfehler halte ich pers. für eher unwahrscheinlich (nicht unmöglich). Bikeinterne Di2 Kabelverbindungen wären eine Fehlerquelle, aber so wie du das beschreibst ist vermutlich einfach der Akku ganz leer, defekt auch eher unwahrscheinlich. Wenn der Mech sein Ladegerät anhängst sieht man ja schnell was Sache ist. Passiert auch dann nichts, muss er wohl die Komponenten und Verkabelung gezielt überprüfen.
Hallo,

beim heutigen Besuch des Mech zeigte sich das gleiche Phänomen auch nach dem Wechsel des Ladegerätes mit einem nagelneuen aus der Verpackung. So eine Schiete! Jetzt steht das Rad erstmal in der Werkstatt. Aus dem Nichts. Mannomann. Ärgerlich. Vermutlich muss jetzt die Aufnahme - leider noch nicht im Lenker - raus und dann im Detail geguckt werden. Gut, dass ich die ENRA-Vollkasko habe - ärgerlich bei diesem super trockenem Wetter ... ich halte euch auf dem Laufenden,

Grüße
C.
Ich hatte mal was ähnliches, ich habe zwar keine Ladebuchse, sondern lade über das nachgerüstete DI2 display.
Bei mir war wohl der Akku abgesoffen. Beim nachschauen waren Di2 Akku und die anschlûsse alles ganz Naß
Die Feuchtigkeit kam rein weil das Display im oberrohr wohl nicht fest genug saß
Gruß André
(25.02.2021, 01:44)ST2-jsg schrieb: [ -> ]Die Schaltung piepst jeweils bei erreichen des grössten und kleinsten Ganges kurz, das ist soweit normal.

Die Di2 EW-RS910 Junction (im re Lenker oder beim Tretlager) hat ja zwei LEDs. Die Funktionen ist u.a. den Ladezustand des Akkus anzuzeigen.

Gepiepst wird nur am ST2s, der ST5 erreicht die Endpositionen schweigend - weil kein Ganganzeige-Dislplay vorhanden ist.

Es ist ein Übersetzungsfehler in der Bedienungsanleitung der Junction. Es reicht, nur eine der beiden Schalttasten etwas länger zu drücken (so wie wenn mehrere Gänge gleichzeitig schalten sollen).
(27.02.2021, 10:09)bluecat schrieb: [ -> ]
(25.02.2021, 01:44)ST2-jsg schrieb: [ -> ]Die Schaltung piepst jeweils bei erreichen des grössten und kleinsten Ganges kurz, das ist soweit normal.

Die Di2 EW-RS910 Junction (im re Lenker oder beim Tretlager) hat ja zwei LEDs. Die Funktionen ist u.a. den Ladezustand des Akkus anzuzeigen.

Gepiepst wird nur am ST2s, der ST5 erreicht die Endpositionen schweigend - weil kein Ganganzeige-Dislplay vorhanden ist.

Es ist ein Übersetzungsfehler in der Bedienungsanleitung der Junction. Es reicht, nur eine der beiden Schalttasten etwas länger zu drücken (so wie wenn mehrere Gänge gleichzeitig schalten sollen).

Genau: Press and hold either shifting switch for 0.5 seconds or more. Wurde falsch übersetzt.

Ich habe das Display beim St3 nachgerüstet und ging von dem aus. Aber gut zu wissen, dass die RS910 im silent mode arbeitet.

Habe nochmals nachgelesen. Perpetuum... schreibt von einem Fiepton beim schalten. Der Stellmotor des Schaltwerks macht ja beim Schaltvorgang auch so einen ‚squeezed sound‘...soweit scheint der Schaltimpuls dort anzukommen aber nichts zu passieren. Schaltwerk?
Bin gespannt wo das Problem schlussendlich lag.
Oh mannomannomann, trockenes Wetter, windstill und ich muss täglich Zug mit Brompton fahren, grr, grr, grr!!!

Ich werde dem Mechaniker morgen eure Beiträge vorlesen! Der ließ mich heute wissen, dass er sich auf die Suche beim Akku begeben will ... ist glücklicherweise ein Guter. Er meinte, dass die Steckerführung an der einen Seite ein bisschen verändert aussieht. Ist ja auch so was von hakelig diese Stelle da unten, aber eigentlich kein Problem gewesen im Handling, weil das Kabel dann ja irgendwann schon vorgebogen war. Wenn das Teil getauscht werden muss - dieses Teil wird dann vermutlich ewig aus der Schweiß nach Bremen brauchen. Oh je.

# die 5 Sekunden drücken auf den Schaltwippen hatte ich versucht ...
# Feuchtigkeit -mh, dachte erst: ich fahre doch nur bei Trockenheit! Aber dann der Einfall, letzte Woche: ich habe ein bisschen mit der Gießkanne das Rad abgegossen - ja hört sich wild  an, ich weiß - könnte sein, dass da tatsächlich "unten rum" etwas nass geworden ist ... obwohl ich logischerweise vorsichtig war! Glaube eher nicht ...
# Viepton kommt unten vom Schaltwerk ... dann war er sogar irgendwann nicht mehr zu hören ... 

Keine Ahnung.
Ach schiete, ich bin sauer!

Über 15.000 Kilometer, nur 2x platten, Kurbel ab und Schutzblech vorne ab, glücklich und jetzt das! 
Mannomannomann, Jahresschnitt schon jetzt versaut, grr, grr, grr. Trost (schlechter): Enra zahlt.

Von mir aus kann es jetzt zwei Wochen regnen! So lange wird es jetzt wohl mindestens dauern. Nein! Euch eine gute Fahrt - hoffentlich, natürlich bei bestem Wetter und sicherer Kurvenlage, liebe +/-ST-Freunde
Seiten: 1 2